Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Torreigen zum Abschluss- Blitzstart genügt nicht

Details

Ein Blitzstart hat dem FSV Malchin nicht gereicht. Gegen den FC Neubrandenburg 04 lieferten sich beide Teams ein abwechslungsreiches Match. Zum Abschluß der Saison kamen die Zuschauer auf ihre Kosten. Trotz der 5:2-Niederlage wurde die Saison gefeiert. Sieben Treffer gab es im letzten Heimspiel der Saison zu sehen. Vor 140 Zuschauern hätten vor allem die Platzherren weitere Treffer erzielen müssen, nach einem Frühstart kam jedoch die kalte Dusche.

Weiterlesen: Torreigen zum Abschluss- Blitzstart genügt nicht

Letztes Heimspiel soll zur Party werden

Details

Einen Feiertag läutet der FSV Malchin am Sonnabend ein. Im Walter-Block-Stadion wird der Klassenerhalt gefeiert und der Blick gleich in Richtung eines großes Jubiläums gelenkt. Anpfiff ist um 15 Uhr. Es ist der letzte Spieltag der Saison. Das Saisonziel haben die 1919er erreicht und doch scheinen die Rot-Weißen ehrgeizig in die letzte Partie des Jahres zu gehen. Gegner im Block-Stadion ist der FC Neubrandenburg 04. Das Nachbarschaftsduell verspricht viel Spannung und zwei Teams, die offensiv ausgerichtet sein werden.

Weiterlesen: Letztes Heimspiel soll zur Party werden

Deftige Malchiner Packung in Boizenburg

Details

Es wurde deutlich in Boizenburg. Die Malchiner Elf kassierte im letzten Auswärtsspiel des Jahres eine deftige Schlappe. Nach dem 5:0 in Boizenburg hat sich die Elf die Latte für das letzte Heimspiel noch einmal hochgelegt. So wollen sich die 1919er nicht aus der Saison verabschieden. Mit dem 5:0 bei Aufbau Boizenburg endete eine Serie von zuletzt sieben Punkten aus drei Matches. Wohlgemerkt: Boizenburg stand vor den Anpfiff einen Rang hinter den Peenestädtern. Es hätte ein Match auf Augenhöhe werden sollen.

Weiterlesen: Deftige Malchiner Packung in Boizenburg

Nach Klassenerhalt: 30-Punkte-Marke im Visier

Details

Die Rückrunde, welche der FSV Malchin in der Verbandsliga abspult, kann sich sehen lassen. Zwei Highlights stehen aber noch auf dem Plan – in den ausstehenden Duellen soll die 30 Punkte Marke geknackt werden. „Für uns ist die Verbandsliga etwas sehr besonderes. Eine Qualifikation für das neue Jahr kommt einem Aufstieg gleich. Wir sind sehr Stolz, dass unsere beiden Herrenteams den Klassenerhalt frühzeitig erreichen konnten. Das wird natürlich gefeiert. Im Anschluss an das letzte Heimspiel wird es eine Party geben“, blickt Karsten Libnow voraus. Der Präsident weiß aber , dass es noch zwei Matches gibt. Zwei Spieltage vor Schluss steht fest, dass es auch im kommenden Jahr Verbandsliga-Fußball in Malchin geben wird.

Weiterlesen: Nach Klassenerhalt: 30-Punkte-Marke im Visier

Kellerkampf: Malchiner legen vor

Details

Der Malchiner FSV nimmt Kurs auf den Klassenerhalt. Viel mehr als die nunmehr 27 Punkte beeindruckte die Moral und die Spielweise der 1919er. Die Rot-Weißen mussten einige Rückschläge verdauen, ehe es einen fulminanten Schlussspurt gab.

Mitte der ersten Hälfte war das Match das erste Mal gekippt. Der Grund: Keeper Rene Müller hatte einen harmlosen Ball am Eck des Sechzehners aus den Händen verloren. Hendrik Schulenburg, Pommern Alleinunterhalter in der Offensive war zur Stelle und brachte das Leder aufs Tor. Müllers Unglück fand die Krönung in Libnows-Rettungsversuch.

 

Weiterlesen: Kellerkampf: Malchiner legen vor

Abstiegsfrage: kleiner Malchiner Schritt, Gnoiens Sorgen sind größer

Details

Einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt machte der Malchiner FSV am Sonnabend im Derby. Einen Dreier hätte die Budniak-Elf gebraucht,um sicher durch zu sein. Mit dem 1:1-Endstand können die 1919er leben. Der Gnoiener SV hat größere Sorgen, bleibt fünf Zähler hinter den Peenestädtern. Den großen Jubel gab es am Sonnabend nicht im Gnoiener Stadion. Die endgültige Frage über Klassenerhalt oder Abstieg wird später entschieden. Vielleicht am Sonntag, wenn die Mecklenburger Oberligisten ihren finalen Spieltag austragen. Wahrscheinlich aber am kommenden Wochenende, dem vorletzten Spieltag der Verbandsliga.

Weiterlesen: Abstiegsfrage: kleiner Malchiner Schritt, Gnoiens Sorgen sind größer

Sechs-Punkte-Spiel: Malchin erwartet Stralsund

Details

Zwei Teams, zwei Vorgeschichten, ein Ziel! Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Kellerkampf in der Verbandsliga noch verrückter wird. Sich absetzen könnte der Malchiner FSV, der einen unbequemen Gegner im eigenen Stadion erwartet. Nicht gerne erinnert sich der Malchiner Clan an den November zurück. Es war der Monat in dem die Saison kippte, Punkte blieben aus, die Gegner zogen in der Tabelle vorbei.

Weiterlesen: Sechs-Punkte-Spiel: Malchin erwartet Stralsund

   
   
   

News