Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2001
Anzahl Beitragshäufigkeit
1729022
   
   

Abstiegsfrage: kleiner Malchiner Schritt, Gnoiens Sorgen sind größer

Details

Einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt machte der Malchiner FSV am Sonnabend im Derby. Einen Dreier hätte die Budniak-Elf gebraucht,um sicher durch zu sein. Mit dem 1:1-Endstand können die 1919er leben. Der Gnoiener SV hat größere Sorgen, bleibt fünf Zähler hinter den Peenestädtern. Den großen Jubel gab es am Sonnabend nicht im Gnoiener Stadion. Die endgültige Frage über Klassenerhalt oder Abstieg wird später entschieden. Vielleicht am Sonntag, wenn die Mecklenburger Oberligisten ihren finalen Spieltag austragen. Wahrscheinlich aber am kommenden Wochenende, dem vorletzten Spieltag der Verbandsliga.

Weiterlesen: Abstiegsfrage: kleiner Malchiner Schritt, Gnoiens Sorgen sind größer

Kellerkampf: Malchiner legen vor

Details

Der Malchiner FSV nimmt Kurs auf den Klassenerhalt. Viel mehr als die nunmehr 27 Punkte beeindruckte die Moral und die Spielweise der 1919er. Die Rot-Weißen mussten einige Rückschläge verdauen, ehe es einen fulminanten Schlussspurt gab.

Mitte der ersten Hälfte war das Match das erste Mal gekippt. Der Grund: Keeper Rene Müller hatte einen harmlosen Ball am Eck des Sechzehners aus den Händen verloren. Hendrik Schulenburg, Pommern Alleinunterhalter in der Offensive war zur Stelle und brachte das Leder aufs Tor. Müllers Unglück fand die Krönung in Libnows-Rettungsversuch.

 

Weiterlesen: Kellerkampf: Malchiner legen vor

Sechs-Punkte-Spiel: Malchin erwartet Stralsund

Details

Zwei Teams, zwei Vorgeschichten, ein Ziel! Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Kellerkampf in der Verbandsliga noch verrückter wird. Sich absetzen könnte der Malchiner FSV, der einen unbequemen Gegner im eigenen Stadion erwartet. Nicht gerne erinnert sich der Malchiner Clan an den November zurück. Es war der Monat in dem die Saison kippte, Punkte blieben aus, die Gegner zogen in der Tabelle vorbei.

Weiterlesen: Sechs-Punkte-Spiel: Malchin erwartet Stralsund

Doppelpack beendet Malchiner Chancenwucher

Details

Ein Doppelschlag hievte den Malchiner FSV zum Sieg gegen Einheit Ueckermünde. Mit dem 3:0 waren die Gäste noch gut bedient, weil die Machiner Angreifer öfter die Nerven strapazierten. Nun haben die FSVer eine besondere Marke im Blick.

„Chancen genug hattet ihr ja. Habt ihr euch ein paar Tore für das nächste Heimspiel offen gelassen?“, witzelten die Zuschauer auf der Tribüne nach Abpfiff über die 90 Minuten im Block-Stadion. Das nächste Heimspiel bestreiten die 1919er gegen Pommern Stralsund, einen direkten Konkurrenten im Keller der Tabelle. Einen solchen Auftritt wie am Sonnabend dürften sich die Fans dann erneut wünschen.

Weiterlesen: Doppelpack beendet Malchiner Chancenwucher

Startphase bringt Pastow den Sieg

Details

Eine verschlafene Anfangsphase nahm dem FSV Malchin früh den Schwung beim SV Pastow etwas zu reißen. Zwar boten die 1919er eine solide Vorstellung, konnten nach einem frühen Zwei-Tore-Rückstand den Gegner nicht mehr in Verlegenheit bringen. Das Auswärtsduell des Malchiner FSV beim SV Pastow stand unter keinem guten Stern. Mit Nico Libnow, Ben Fischer, Philipp Meier und Eric Westphal fehlte ein wichtiges Quartett. Selbst Oldie Andi Plagens musste kurzfristig passen, so blieb der Kader sehr dünn.

Weiterlesen: Startphase bringt Pastow den Sieg

Abgerutscht: Malchin hat Einheit vor der Brust

Details

Alles in die Waagschale werfen will der FSV Malchin. Am Sonnabend kommt Einheit Ueckermünde ins Walter-Block-Stadion. Eine Premiere: fand diese Partie in der Verbandsliga noch nie statt. Da wo die Elf von Gäste-Trainer Andreas Seering steht, wollen die Rot-Weißen gerne hin. Mit 29 Punkten auf dem Konto sind die Einheitler wohl im sicheren Hafen angekommen. Die Planungen für neue Saison können die Rot-Weißen noch nicht final abhaken. Grund ist (wiedereinmal) das Gebaren in den oberen Ligen. So stöhnen die Oberligisten aus Mecklenburg-Vorpommern über die insolventen Drittligisten, ein Beben welches bis in die Oberliga zu spüren sein könnte.

Weiterlesen: Abgerutscht: Malchin hat Einheit vor der Brust

FSV biegt auf Saison-Zielgeraden ein

Details

Pastow, Ueckermünde, Stralsund, Gnoien, Boizenburg und Neubrandenburg. Für den Malchiner FSV beginnt die heiße Phase in der Saison. 

Das Punktekonto des Malchiner FSV blieb zuletzt ohne Zuwachs. Bei 21 Zählern steht die Elf von Marcus Budniak derzeit in der Tabelle. Dazu sprachen wir mit dem Trainer über leichte Gegentore, die Auswärtsbilanz und die Situation im Abstiegskampf. 

Weiterlesen: FSV biegt auf Saison-Zielgeraden ein

   
   
   

News