Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2060
Anzahl Beitragshäufigkeit
1837982
   
   

Startphase bringt Pastow den Sieg

Details

Eine verschlafene Anfangsphase nahm dem FSV Malchin früh den Schwung beim SV Pastow etwas zu reißen. Zwar boten die 1919er eine solide Vorstellung, konnten nach einem frühen Zwei-Tore-Rückstand den Gegner nicht mehr in Verlegenheit bringen. Das Auswärtsduell des Malchiner FSV beim SV Pastow stand unter keinem guten Stern. Mit Nico Libnow, Ben Fischer, Philipp Meier und Eric Westphal fehlte ein wichtiges Quartett. Selbst Oldie Andi Plagens musste kurzfristig passen, so blieb der Kader sehr dünn.

Weiterlesen: Startphase bringt Pastow den Sieg

FSV biegt auf Saison-Zielgeraden ein

Details

Pastow, Ueckermünde, Stralsund, Gnoien, Boizenburg und Neubrandenburg. Für den Malchiner FSV beginnt die heiße Phase in der Saison. 

Das Punktekonto des Malchiner FSV blieb zuletzt ohne Zuwachs. Bei 21 Zählern steht die Elf von Marcus Budniak derzeit in der Tabelle. Dazu sprachen wir mit dem Trainer über leichte Gegentore, die Auswärtsbilanz und die Situation im Abstiegskampf. 

Weiterlesen: FSV biegt auf Saison-Zielgeraden ein

Verspekuliert: Malchin erntet eine fiese Null

Details

Nach Abpfiff stand sie da. Diese fiese fette Null auf der Habenseite der Punkteausbeute. Der Rookie aus Malchin hatte Lehrgeld gezahlt, gegen das Ensemble vom Rostocker FC. Der RFC wackelte nicht nur ein wenig, Mitte der zweiten Hälfte taumelte er regelrecht von Minute zu Minute. Mehrmals hatten die Rot-Weißen den Führungstreffer auf dem Fuß. Der Knock-Out glückte nicht. Stattdessen verspekulierten sich die 1919er.

Weiterlesen: Verspekuliert: Malchin erntet eine fiese Null

Hahnels Rostocker kommen zur Stadion-Eröffnung

Details

Acht Spieltage vor Ende der Saison ruft der FSV Malchin die heiße Phase der Saison aus. Am Samstag wird erstmals im Walter-Block-Stadion gespielt. Der Rostocker FC kommt zu Eröffnung mit vielen großen Namen in die Peenestadt. Ein Leckerbissen. Der prominenteste Spieler der Verbandsliga läuft am Sonnabend mit seiner Elf in Malchin auf, um das Walter-Block-Stadion zu eröffnen.

Weiterlesen: Hahnels Rostocker kommen zur Stadion-Eröffnung

Last-Minute-Drama: Malchin mit den besseren Nerven

Details

 

Im Duell der beiden dienstältesten Trainer der Liga, hatte der Jüngere das glücklichere Ende für sich. Die Malchiner freuten sich vor allem über den vierten Heimsieg der Saison. Wenn die Trainer und Akteure des Kellerduells zwischen dem FSV Malchin und dem Görminer SV das Match Revue passieren lassen, überwiegt nur ein Fakt. Die drei Punkte sind auf dem Malchiner Konto gelandet. Mit einem 2:1-Sieg schrauben die Rot-Weißen ihr Konto auf 21 Zähler. Für Görmin bleibt es düster im Keller der Tabelle.

Weiterlesen: Last-Minute-Drama: Malchin mit den besseren Nerven

Greifswald öffnet die Tür zur Meisterschaft

Details

Vier Treffer wurden am Freitag-Abend im Greifswalder Volksstadion von Malchiner erzielt. Dennoch gab es eine 5:1-Niederlage für die 1919er. Ein klein wenig gab es dennoch zu feiern. Velimir Jovanovic war Mann das Spiels am Freitag-Abend. Der in Malchin wohnhafte Mittelstürmer steuerte drei Treffer bei und ebnete damit den Weg zu einem klaren 5:1-Heimsieg des Greifswalder FC. Der GFC bleibt damit weiter im Titelkampf der Verbandsliga. Dementsprechend zufrieden war Trainer Roland Kroos nach dem Abpfiff.

Weiterlesen: Greifswald öffnet die Tür zur Meisterschaft

Nach drei Niederlagen, FSV will in die Erfolgsspur

Details

In die Erfolgsspur zurück will der FSV Malchin. Am Sonnabend hat die Malchiner Elf Heimvorteil gegen den SV 90 Görmin. Um 14 Uhr wird das Match auf dem Kunstrasen angepfiffen.

Trotz des Last-Minute-Schockers vom Freitag beim Güstrower SC, als der Spitzenreiter eine famose FSV-Leistung doch noch mit dem dritten Gegentreffer quittierte, kehrten die Rot-Weißen mit Selbstvertrauen aus der Barlachstadt zurück. Dennoch sieht die Malchiner Bilanz der letzten drei Wochen nicht rosig aus. Drei Niederlagen gab es zuletzt für die 1919er. Diese Serie soll so schnell wie möglich reißen.

Weiterlesen: Nach drei Niederlagen, FSV will in die Erfolgsspur

   
   
   

News