Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Letztes Heimspiel soll zur Party werden

Details

Einen Feiertag läutet der FSV Malchin am Sonnabend ein. Im Walter-Block-Stadion wird der Klassenerhalt gefeiert und der Blick gleich in Richtung eines großes Jubiläums gelenkt. Anpfiff ist um 15 Uhr. Es ist der letzte Spieltag der Saison. Das Saisonziel haben die 1919er erreicht und doch scheinen die Rot-Weißen ehrgeizig in die letzte Partie des Jahres zu gehen. Gegner im Block-Stadion ist der FC Neubrandenburg 04. Das Nachbarschaftsduell verspricht viel Spannung und zwei Teams, die offensiv ausgerichtet sein werden.

Die Scharte des Hinspiels wollen die Rot-Weißen ausmerzen. Im Winter wehrten sich die Malchiner tapfer bei ihrem Gastspiel in Neubrandenburg. Die Not-Elf bot eine taktisch perfekte Leistung. In der Nachspielzeit kam der FCN zum glücklichen 1:0-Siegtreffer. Der Gegentreffer nervt noch heute. Der FSV Malchin wird auch im 100. Jahr seines Bestehens in der höchsten Spielklasse des Landes vertreten sein. Das steht schon etwas länger fest. Im kommenden Jahr steht das große Jubiläum an. Zu Recht stolz sind die Verantwortlichen, dass dies dann sportlich in der Beletage des mecklenburgischen Fußballs gefeiert wird. Quasi jede Woche Top-Spiele stehen den Rot-Weißen ins Haus.

 

Doch erst wird es auf dem Rasen zur Sache gehen. Mit dem 1. FC Neubrandenburg 04 kommt ein Spitzenteam nach Malchin. Vor allem die Angriffsqualitäten der Vier-Tore-Städter sprechen für sich. Kampflos ergeben wollen sich die Peenestädter aber nicht. „Nach dem Abpfiff wird dann gemeinsam mit Familien und Fans gefeiert, kühle Getränke und ein zünftiges Essen stehen bereit. Der Rest ergibt sich“, freut sich Präsident Karsten Libnow. Der auf viele Zuschauer hofft. Die Stadiontore sind ab 14 Uhr geöffnet.

   
   
   

News