Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2216
Anzahl Beitragshäufigkeit
2172301
   
   

Union muss sich strecken, TuS nun im Mittelfeld

Details

„Mit der Defensive war ich heute sehr zufrieden“ gab ein sichtlich glücklich drein blickender TuS-Coach Lucka nach Spielende zu Protokoll. Seine Elf sprang mit einem 0:3 Auswärtssieg in Wesenberg ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle. Die rund 60 Zuschauer sahen einen souveränen Sieg der Gästeelf.

Den ersten Hingucker der Partie gab es schon vor Spielbeginn. Der Wesenberger Keeper hatte sein Trikot in der Kabine gelassen und machte sich mit einer enormen Geschwindigkeit auf den Weg sein Fauxpas wieder gut zu machen. Als er nach sage und schreibe drei Minuten wieder in seinem Kasten war, durfte er sich nicht wundern, dass zwei Schnecken über ihm auf dem “Podest“ standen. Nach zerfahrenem Beginn nahm das Match nach 10 Minuten an Fahrt auf.

Weiterlesen: Union muss sich strecken, TuS nun im Mittelfeld

FSV II zeigt zwei Gesichter

Details

Die Saison startet holprig für die Verbandsligareserve. Auch im dritten Spiel konnte kein Dreier für die Mannen von Trainerduo Jähnke/ Breu eingefahren werden. Ein glückliches 3:3 sprang gegen den Demminer SV heraus.

Malchin war stets bemüht die Gäste unter Druck zu setzen, doch nur wenige Chancen ergaben sich aus den Ballgewinnen in den ersten 45 Minuten. Häufig waren hohe Bälle das Erfolgsrezept gegen einen überforderten Gegner. Die Führung der Malchiner sollte dann per Strafstoß in der 25. Minute durch Philipp Mundt erzielt werden.

Weiterlesen: FSV II zeigt zwei Gesichter

DSV jagt Rückstand weg, FSV auch

Details

„Dass das Ding kippt war nicht zu erwarten. Es sah alles sicher nach dem 3:0 aus“, ärgerte sich Malchins Co-Trainer Andre Breu. Seine Mannen schafften es nicht kämpferisch starke Demminer, den Wind aus den Segeln zu nehmen. Hingegen wussten die 91er nicht, ob sie sich nun freuen oder ärgern sollten. Die Gefühlslage auf beiden Seiten schwappte rigoros hin und her und endete in einer Punkteteilung, mit der kein Team wirklich zufrieden sein wollte.

Weiterlesen: DSV jagt Rückstand weg, FSV auch

Spitzenspiel im Keller und Fortuna mit TuS-Shirt

Details

In der 90. Minute des Lokalderbys zwischen dem TuS Neukalen und dem Kickers JuS gab es ein mächtiges Poltern in der Neukalener Gartsbrucharena. Sebastian Paß hatte für die Heimelf im Schlussakkord den Siegtreffer erzielt. Da fielen ganze Wagenladungen an Steinen von den Herzen der einheimischen Fans. Ja, zum drittenmal in Folge hieß es für die Peenestädter 3:2, nur diesmal waren sie die Glücklichen.

Weiterlesen: Spitzenspiel im Keller und Fortuna mit TuS-Shirt

Concordia lässt Chemnitz abblitzen

Details

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing Aufsteiger Zarnekow die Gäste aus Chemnitz. Die Gastgeber gingen im ersten Part durch ein schönes Freistoßtor von Paul Bebenroth kurz vor der Pause in Führung. Im zweiten Durchgang sorgte Marcel Schoknecht mit zwei Toren für klare Verhältnisse. Zarnekow gewann am Ende verdient mit 3:0. Zudem verschossen beide Mannschaften noch jeweils einen Elfmeter.

3. Spieltag: Experten gibt es, wir sind halbe

Details

Marco Polo hat sie längst und wir auch. Die Insider-Tipps, die oft gar keine sind. Die Forum-User sind faul geworden, oder wie dort auch gerne getippt wird foulen gerne. Wir wollens anders machen. Vielleicht nicht ganz so umtriebig dafür angestrebt unterhaltsam und auch informativ. Zwei Runden im Landesklassement sind gegangen, Trends erkennbar, erste Enttäuschung verkraftet und auch die ersten Überflieger im Anmarsch. Auf der webweit-verklickten Jagd nach einem unbestechlichen Ausblick auf den anstehenden Spieltag, schickten wir unsere Korrespondeten zu den Spielen. Mit dem nur einen großen Ziel: Tippt, Tippt, Tippt.

Weiterlesen: 3. Spieltag: Experten gibt es, wir sind halbe

FSV II: Aufholjagd in der Schlussminute torpediert

Details

Malchins dritter Wechselspieler stand schon bereit und wollte aufs Feld. Der taktische Wechsel, um noch einal die letzten Sekunden Entlastung zu besorgen aber kam nicht mehr zu stande. Ein umstrittener Elfmeterpfiff kippte ein turbulentes Landesklasse-Spiel zu Gunsten des SV Burg Stargard. Ein Resümee zu ziehen viel schwer. Zu zweideutig war die Leistung des FSV Malchin.

Weiterlesen: FSV II: Aufholjagd in der Schlussminute torpediert

   
?>
   
   

News