Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2137
Anzahl Beitragshäufigkeit
2006383
   
   

Neukalen muss Conco ziehen lassen

Details

Derbystimmung herrschte am Sonntagnachmittag in der Neukalener Gartsbrucharena. Aufsteiger Concordia Zarnekow war zu Gast und mischte die Szenerie ordentlich auf. 285 zahlende Zuschauer verfolgten bei spätsommerlichen Temperaturen das Blau-Grüne Geschehen, an dessen Ende sich die zahlreiche Gästeschar nach einem verdienten 2:5 Auswärtssieg jubelnd in den Armen lag. Somit gab es in einem lobenswert fairen Spiel auf Neukalener Seite nur einen Gewinner, den Kassenwart. Der erste Part begann ruhig. Ein Paar harmlose Versuche wurden Beute der Torleute. Mit Pfitzner’s Lattenknaller (7.) ging es richtig los.

Weiterlesen: Neukalen muss Conco ziehen lassen

Malchin II feiert Schützenfest gegen 10 Unioner

Details

Ein Schützenfest wurde der erste Saisonsieg des FSV Malchin II. Gegen am Ende überforderte Unioner aus Wesenberg spielten sich die 1919er in einen Rausch und feierten einen 7:1-Erfolg. Dabei sah es bis zur 31. Minute alles andere als gut für die Rot-Weißen aus. Aus der 10. Minute lag man 0:1 zurück und glücken wollte gar nichts.

Weiterlesen: Malchin II feiert Schützenfest gegen 10 Unioner

Neukalen bekommt spät den Cup-Knock-Out

Details

Wer sich bei den spätsommerlichen Temperaturen am Sonntag für das Landespokalspiel TuS Neukalen gegen PSV Röbel entschieden hatte, war auf der richtigen Seite. Mehr Unterhaltung für wenig Geld geht bald nicht. Nur das I-Tüpfelchen, ein finales Elfmeterschießen, wurde den 130 Zuschauer durch den späten 2:3 Siegtreffer (119.) der Gäste verwehrt. Der Kick begann gleich sehr intensiv.

Weiterlesen: Neukalen bekommt spät den Cup-Knock-Out

Mit der Negativ-Serie ist nun Schluß - Kickers JuS

Details

Das Derby zwischen Gastgeber Kickers JuS 03 und dem zweiten Anzug vom FSV Malchin begann passend zum bisherigen Saisonverlauf der beiden Teams mit schlechtem Wetter. Die ersten zehn Minuten der Partie fanden in strömendem Regen statt. Den glücklicheren Start hatten die Hausherren, als nach acht Minuten eine Ecke Matthias Straub an der rechten Strafraumecke fand. Straub hielt einfach drauf, verzog völlig und der Torschuss kommt zu Paul Kokel in der Mitte, der den Fuß hinhielt und das Geschoss unhaltbar zum 1:0 versenkte.

Weiterlesen: Mit der Negativ-Serie ist nun Schluß - Kickers JuS

FSV II zeigt zwei Gesichter

Details

Die Saison startet holprig für die Verbandsligareserve. Auch im dritten Spiel konnte kein Dreier für die Mannen von Trainerduo Jähnke/ Breu eingefahren werden. Ein glückliches 3:3 sprang gegen den Demminer SV heraus.

Malchin war stets bemüht die Gäste unter Druck zu setzen, doch nur wenige Chancen ergaben sich aus den Ballgewinnen in den ersten 45 Minuten. Häufig waren hohe Bälle das Erfolgsrezept gegen einen überforderten Gegner. Die Führung der Malchiner sollte dann per Strafstoß in der 25. Minute durch Philipp Mundt erzielt werden.

Weiterlesen: FSV II zeigt zwei Gesichter

Union muss sich strecken, TuS nun im Mittelfeld

Details

„Mit der Defensive war ich heute sehr zufrieden“ gab ein sichtlich glücklich drein blickender TuS-Coach Lucka nach Spielende zu Protokoll. Seine Elf sprang mit einem 0:3 Auswärtssieg in Wesenberg ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle. Die rund 60 Zuschauer sahen einen souveränen Sieg der Gästeelf.

Den ersten Hingucker der Partie gab es schon vor Spielbeginn. Der Wesenberger Keeper hatte sein Trikot in der Kabine gelassen und machte sich mit einer enormen Geschwindigkeit auf den Weg sein Fauxpas wieder gut zu machen. Als er nach sage und schreibe drei Minuten wieder in seinem Kasten war, durfte er sich nicht wundern, dass zwei Schnecken über ihm auf dem “Podest“ standen. Nach zerfahrenem Beginn nahm das Match nach 10 Minuten an Fahrt auf.

Weiterlesen: Union muss sich strecken, TuS nun im Mittelfeld

DSV jagt Rückstand weg, FSV auch

Details

„Dass das Ding kippt war nicht zu erwarten. Es sah alles sicher nach dem 3:0 aus“, ärgerte sich Malchins Co-Trainer Andre Breu. Seine Mannen schafften es nicht kämpferisch starke Demminer, den Wind aus den Segeln zu nehmen. Hingegen wussten die 91er nicht, ob sie sich nun freuen oder ärgern sollten. Die Gefühlslage auf beiden Seiten schwappte rigoros hin und her und endete in einer Punkteteilung, mit der kein Team wirklich zufrieden sein wollte.

Weiterlesen: DSV jagt Rückstand weg, FSV auch

   
?>
   
   

News