Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2397
Anzahl Beitragshäufigkeit
2871096
   
   
   

Concordia nutzt Völschows Patzer und steigt auf

Details

Es ist vollbracht! Der SV Concordia 1919 Zarnekow hat pünktlich zur 100-Jahre-Feier den Aufstieg in die Landesklasse perfekt gemacht. Nach einem furiosen 7:2 über Kummerow war die Freude groß. Am Sonntag kurz vor 16 Uhr sickerte die Nachricht durch. Völschow verlor, an der B110 gingen die Feierlichkeiten weiter. Wir sprachen nach dem Spiel mit den besten Torschützen Bob Binnenböse, der auch doppelt gegen Kummerow traf und jetzt bei 21 Toren steht.

Weiterlesen: Concordia nutzt Völschows Patzer und steigt auf

Zarnekow macht den nächsten Schritt

Details

Concordia Zarnekow hat in der Kreisoberliga den nächsten Schritt in Richtung Landesklasse getan. Gegen überforderte Gäste aus Basedow gab es einen satten 5:1-Erfolg. Damit bleibt Conco weiterhin die Heimmacht schlechthin. Verfolger Völschow schaffte zu Hause nur ein Remis. Pünktlich zum Endspurt sorgt der Spitzenreiter somit für klare Verhältnisse. Am Sonntag trafen im ersten Durchgang Marcel Schoknecht (27.), Tommy Schlapmann (33.) und Bob Binnenböse (44.). Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer konnte Oliver Schubert für die Blau-Weißen erzielen (37.).

Weiterlesen: Zarnekow macht den nächsten Schritt

"Alle Kräfte mobilisieren"

Details

 

In der Kreisoberliga wird der FSV Malchin die Rote Laterne einfach nicht los. Am Sonntag gab es trotz Führung eine deutliche 4:1-Niederlage. Es war das letzte Heimspiel der Saison. „Wir müssen alle Kräfte mobilisieren, klar ist wir haben es noch in der eigenen Hand“, erklärte Peter Munkelberg. Der Trainer gibt sich kämpferisch. Schließlich hatte seine Mannschaft am Sonntag gegen den PSV Reinberg viele Trümpfe in der Hand, stand am Ende jedoch mit leeren Händen da.

Weiterlesen: "Alle Kräfte mobilisieren"

Concordia lässt die Muskeln spielen und gewinnt das Acht-Tore-Topspiel

Details

Concordia Zarnekow hat am Ostersonntag einen enorm wichtigen Sieg errungen. Im Topspiel des 23. Spieltags gab es in der Kreisoberliga einen 5:3-Erfolg gegen den Dritten aus Tutow. Die Gäste aus Tutow hatten in Zarnekow viel vor. Spielerisch wollten sie hier zum Erfolg kommen. Das ging gehörig in die Hose. Zwei lange Bälle reichten den Gastgebern. Bereits in der 4. Minute unterlief Steffen Schubert ein Eigentor. Tutow jubelte kurze Zeit später auch. Das Tor zählte jedoch wegen einer Abseitsstellung nicht.

Weiterlesen: Concordia lässt die Muskeln spielen und gewinnt das Acht-Tore-Topspiel

U23 mit Lebenszeichen - jetzt Kellerduell

Details

 

Die Malchiner U23 kämpft sich nach Rückstand zurück und ringt Kummerow, in einer spannenden Partie mit 3:2, nieder. In der 1.HZ ging der FSV nach einem Torwartfehler in Führung. Kurz vor der Pause gab es dann einen Handelfmeter für Malchin Dieser wurde jedoch kläglich vergeben. Nach dem Seitenwechsel kam Kummerow besser aus der Kabine und konnte innerhalb von nur 3 Minuten das Spiel drehen.

Weiterlesen: U23 mit Lebenszeichen - jetzt Kellerduell

Nossendorf und Malchin weiter im Abstiegsstrudel

Details

Die Freude währte nur kurz bei der Kreisoberliga-Elf des FSV Malchin. Die Mannschaft feierte erstmals in dieser Spielzeit einen Punktgewinn auf fremden Platz. Die Abstiegsgefahr bleibt akut. Im Kellerduell bei den Nossendorfer Kickers galt es für die FSVer „verlieren verboten“. Beide Teams stecken tief im Keller der Tabelle fest. Nach dem Abpfiff bleiben die Nossendorfer drei Punkte vor den 1919ern.

Weiterlesen: Nossendorf und Malchin weiter im Abstiegsstrudel

K.O. in der Nachspielzeit – Concordia verliert überraschend

Details

Das Kopf an Kopf-Rennen an der Spitze der Kreisoberliga hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Auf diesen hätte Concordia Zarnekow durchaus verzichten können. Der ärgste Verfolger aus Völschow jubelte wohl, ohne überhaupt ins Geschehen einzugreifen. Das Hinspiel Anfang Oktober war noch eine klare Sache gewesen. Ein halbes Dutzend Tore schenkte Spitzenreiter Zarnekow den Nossendorfer Kickers im vergangenen Jahr noch ein. Das Rückspiel verlief nun völlig anders. Denn bereits nach 12 Minuten brachte Nico Sternberg den Drittletzten am Samstag auf dem heimischen Rasen in Front. Kurz nach der Pause konnte Philipp Ahrendt zwar ausgleichen (1:1/52.), am Ende reichte es dennoch nicht.

Weiterlesen: K.O. in der Nachspielzeit – Concordia verliert überraschend

   
?>
   
   

News