Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Fünf Treffer vor dem Verbandsliga-Start

Details

Nun hat der noch fehlende Neuzugang sein Debüt im Dress des FSV Malchin gegeben. Ricardo Lewerenz stand am Dienstag erstmals für seinen neuen Verein auf dem Rasen. Der Linksfuß konnte gleich einen Treffer beisteuern. Fünf Tage vor dem Liga-Start siegte der Malchiner FSV beim SV Teterow 90 recht locker mit 5:1. Am Sonntag geht es sowohl für den FSV Malchin als auch für den SV90 um Punkte. Der Punktspielbetrieb startet nach der Sommerpause. Während die Teterower beim FC Förderkader Rene Schneider II in der Landesklasse antreten müssen, geht es für die 1919er zum Aufsteiger FSV Kühlungsborn.

Am Dienstag schlossen die Vertreter der Mecklenburger Schweiz die Vorbereitung ab. Im Teterower Bergringstadion wurden 3 mal 30 Minuten gespielt. Bereits nach 20 Minuten waren die Rot-Weißen auf der Siegerstraße. Christoph Bergmann und Ricardo Lewerenz trafen. Ben Fischer und Hannes Jähnke vergaben weitere gute Tormöglichkeiten. Die Teterower wirkten zu passiv und in der Abwehr fehlerhaft.

 

Auf Seiten der FSVer wirkte Ricardo Lewerenz erstmals mit. Der Neuzugang vom SV Sturmvogel Völschow trug die Rückennummer 14 und freut sich auf den Ligastart am Sonntag. Malchins Trainer Marcus Budniak konnte in der Vorbereitung 22 Akteure einsetzen. Lediglich Philipp Meier kam aus privaten Gründen zu keinem Einsatz. Ein Teterower Eigentor und Hannes Jähnke sorgten im zweiten Drittel für einen klaren Spielverlauf.

 

Mit dem 4:0 ging es in die letzten 30 Minuten. Es wurde Teterows beste Phase. Neumann konnte den sehenswerten Ehrentreffer erzielen. Rißmann ließ sich nicht lange bitten und stellte wenig später den Vier-Tore-Abstand her.

 

FSV Malchin: Wedell; Köllmann, Klepper, Libnow, Fischer (60. Andrys), Netling, Nennemann, Bergmann (60. Munkelberg), Lewerenz (60. Rißmann), Jähnke, Yildiz

   
   
   

News