Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2874
Anzahl Beitragshäufigkeit
5494667
   

D-Junioren: Demmin an der Spitze, Sturmvögel besiegen Malchin im Kellerduell

Details

Die D-Junioren des Demminer SV ziehen auch in der Siegerrunde ziemlich einsam an der Spitze umher. Dagegen feierten die Völschower Sturmvögel einen Kantersieg gegen die Landesliga-Reserve des Malchiner FSV.

In der Kreisliga der D-Junioren spielen seit der Rückrunde die besten Vorrundenteams den Kreismeister aus. Dabei behielt der Demminer SV eine weiße Weste und steht nach einem deutlichen 9:2-Erfolg gegen den SV Rogeez an der Spitze. Anders sieht es für die Völschower Sturmvögel aus. Die Gelb-Schwarzen konnten sich in der Hinrunde ebenfalls für die Platin-Staffel, in der nur die besten Teams kicken dürfen, qualifizieren, doch gabs bis zum Sonntag erst drei Punkte. Dies änderte sich im Heimspiel gegen den Malchiner FSV. Hannes Hübbe und Ole Hermann erwischten einen Sahnetag und konnten schon nach 6 Minuten die ersten Treffer setzen um eine sichere Führung herauszuschießen. Die Malchiner, für die das Erreichen der Platin-Staffel schon eine Sensation war, kämpften sich ins Spiel zurück und kamen zu Chancen. Doch immer wieder blieb die Völschower Abwehr sehr aufmerksam. Kurz vor der Pause machten die Sturmvögel mit dem 3:0 schon eine Art Vorentscheidung. Auch im zweiten Part blieben die Platzherren in Alt Tellin das gefährlichere Team und legten Treffer nach. Mit dem 7:1 feierte man am Ende den zweiten Sieg und den Sprung ins Mittelfeld der Platin-Staffel. Mit drei Zählern legen die FSVer kurz vor dem Ende der Tabelle. Am kommenden Freitag muss die Malchiner Mannschaft dann ihr drittes Auswärtsspiel in Serie absolvieren. Es geht zu Staffel-Mitfavorit Hanse Neubrandenburg.

 

FSV Malchin: Sager, Hellweg, Galow, Buß, Schulte-Ebbert, von Waldthausen (Bargholz), Horn (Seemann), Cobaij