Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2502
Anzahl Beitragshäufigkeit
3691186
   

Erster Triathlon mit dicker Überraschung

Details

Lockeres Sportfest-Feeling herrschte am Wochenende auf Koesters Eck. Auf Malchins schöner Halbinsel wurde gerollert, geradelt und gelaufen. Der FSV Malchin hatte zu einem virtuellen Triathlon aufgerufen. Etwa 30 Sportler gingen bei den Fernduellen in drei Tagen an den Start. Nach 800 Metern mit dem Roller, etwa 450 Meter im Lauf und 1,2 Kilometer auf dem Fahrrad gab es dann eine dicke Überraschung.

 

 

Mit Paul Senura und Lara Weikert konnten zwei Athleten den ersten Platz feiern. In der Endabrechnung stoppte die Uhr für beide zeitgleich. In der Endabrechnung stand bei den Nachwuchsfussballern eine Gesamtzeit von 8 Minuten und 8 Sekunden. Die Sportstätten in Malchin sind aktuelle aufgrund der Corona-Pandemie gesperrt. Doch unsportlich bleiben die 1919er nicht. An jedem Wochenende steckt der Verein drei neue Strecken im Malchiner Stadtgebiet ab, auf dem sich die Sportler messen können.

 

Gerade am Samstag sah man immer wieder Familie von Station zu Station wandern, um die Strecken abzufahren und der Corona-Tristesse zu trotzen. Von Freitag bis Sonntag war die Wertung offen. Der Ehrgeiz trotzte der Kälte. Zum ersten Mal gab es einen Zeitlauf im Roller-Rennen. Für die Kinds wurde dies zum Highlight. In der Wertung ging es bis zum Schluss spannend zu. Da es erlaubt ist, mehrfach die Strecke zu absolvieren und der Wettkampf über mehrere Tage absolvierbar ist, waren Wechsel an der Spitzenposition fast stündlich zu beobachten. Mika Gielow (2:30 Minuten) siegte hier vor Lara Weikert (2:38) und Rade Budniak (2:53). Beim Radfahren setzte sich die Erwachsenen durch. Michael Gielow holte die Bestzeit mit 2:53 Minuten. Hartmit Hoja wurde Zweiter. Die besten Kinder wurden Paul Senura und Quinn Budniak.

 

Die Lauf-Einzelwertung ging an Marcus Köllmann. Die Wertung der Kinder gewann Mattheo Willmann (1:43) vor Lara Weikert (1:48) und Rade Budniak (1:53). Große Freude herrschte Ole Kliefoth. Er hatte als einer der ersten alle drei Disziplinen des FSV-Triathlons absolviert. Als Auszeichnung erhielt er einen Fußball. Alle Teilnehmer der Kinderwertung wurden mit einem kleinen Preis bedacht. Am Wochenende um den 20. Februar steht der nächste Triathlon auf dem Programm.

Gesamtwertung

Triathlon Kinder

Lara Weikert 08:08

Paul Senura 08:08

Rade Budniak 08:13

Quinn Budniak 08:26

Joris Kahlert 09:43

Luca Hellweg 10:10

Ole Kliefoth 10:16

Emma Papsch 10:45

   

News