Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2260
Anzahl Beitragshäufigkeit
2288953
   
   

FSV F-Junioren messen sich mit namhafter Konkurrenz

Details

Das Malchiner Fußballherz schlug am Wochenende in Bützower. Der TSV Bützow lud zum 57. Weihnachtsturnier ein. Die F-Junioren gingen mit zwei Teams an den Start, um sich gegen Teams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern zu messen.

Dem jüngeren F-Junioren-Jahrgang muss sich nicht verstecken. Die Kinder, die 2012 geboren sind, gehören dieser Altersklasse an. Beim Bützower Turnier gingen acht Teams an den Start. Die Malchiner wischten eine starke Gruppe. So musste man sich zum Auftakt mit Schiffahrt/Hafen Wismar und dem Güstrower SC duellieren. Zudem war der Gastgeber vom TSV Bützow in der Gruppe. Gegen Wismar (0:2) und Güstrow (0:1) gab es knappe Niederlagen. Der TSV Bützow hoffte vor dem letzten Vorrunden-Duell noch auf das Weiterkommen ins Halbfinale. Doch der FSV hatte etwas dagegen. Luca Hellweg traf zum 1:0-Endstand und brachte dem Gastgeber die einzige Niederlage des Turniers bei. Bitter: Gegen den Güstrower SC fehlte den 1919ern nur ein Törchen, um ins Halbfinale einzuziehen.

 

In den Platzierungsspielen stellte sich heraus, dass die Gruppe A, in der die FSVer spielten etwas stärker war. Alle Teilnahme der Gruppe konnte ihre Mitstreiter aus der Gruppe B besiegen. So standen Malchins Vorrundengegner Güstrow und Wismar im Finale. Der FSV sicherte sich Platz 5 gegen Nordost Rostock. Nach 11 Minuten stand es 0:0. Im Neunmeterschießen trafen Luca Hellweg und Rade Budniak. Die Rostocker konnten keinen Treffer markieren.

 

Vorrunden-Tabelle

1. Schiffahrt/Hafen Wismar 7 Punkte

2. Güstrower SC 4 Punkte

3. FSV Malchin 3 Punkte

4. TSV Bützow 2 Punkte

 

Im älteren Jahrgang der F-Junioren war der FSV hingegen Außenseiter. Die 2011er geboren Jungen hatten es mit einem starken Teilnehmerfeld zu tun. So hatten Jonah, Fin, Phillip und Co es im Auftaktspiel mit dem FC Mecklenburg-Schwerin zu tun. Das Match ging mit 5:0 an die Schweriner. Wie sich herausstellte, fegte der FC Mecklenburg anschließend durchs Turnier und gewann die Vorrunde mit 16:0-Toren. Die FSVer kämpften verbissen um einen Punktgewinn in der Vorrunde. Dies gelang nicht. In der Endabrechnung blieb den Kickern Platz 8 in der Wertung.

 

„Es waren tolle Turniere. Unsere Jungs und Mädchen haben viel Einsatz gezeigt und sich stetig verbessert. Für die Spieler war es ein super Erlebnis und wir konnten viel lernen“, fand Trainer Marcus Budniak lobende Worte.

 

Schon am Sonntag geht es für die F-Junioren weiter. Dann reist man zum gut besetzten Turnier des Güstrower SC. Dort warten insgesamt 12 Mannschaften in der Sport und Kongresshalle.

   
?>
   
   

News