Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2316
Anzahl Beitragshäufigkeit
2628311
   
   

D-Junioren: Gützkow, Görmin und FCN fast im Gleichschritt

Details

Die Malchiner D-Junioren basteln an einem Aufwärtstrend. Am Sonnabend sind die 11 und 12 Jährigen in die Hallensaison gestartet und ziehen ein positives Fazit, auch wen man mit den Siegerplätzen nichts zu tun hatte. Die Konkurrenz beim FSV-Hallenturnier war hart. Mit dem FC Neubrandenburg, dem SV Gützkow und der SG Görmin/Loitz waren gleich drei Top-Teams der Landesliga in die Malchiner Halle gereist. Dazu gesellten sich die Lokalpatrioten von der JSG Dargun/Neukalen, Kickers JuS und dem MSV Groß Plasten.

In der Endabrechnung blieb für die FSVer Platz 7 und 8 stehen. Dennoch feierten die 1919er eine Besonderheit. In der Hinrunde konnten die Rot-Weißen in 11 Spielen keinen einzigen Zähler einfahren. 11 Mal ging man als Verlierer vom Feld. Am Sonnabend aber konnte man einen Punkt erreichen. Beim 2:2 Unentschieden gegen den SV Gützkow trafen Fin Friedrichs und Gregor Rose zum Endstand. Ein Fingerzeig.

 

Von welchem Kaliber die Konkurrenz ist, sahen die Zuschauer in den Duellen SG Loitz/Görmin und dem SV Gützkow. Zwar endete das Duell torlos, doch schenkten sich die Spieler auf dem Parkett nichts. In rasanten Tempo ging es hin und her, technisch auf tollem Niveau. Ein weiteres Highlight der Vorrunde war das Duell zwischen der SG Loitz/Görmin und dem FC Neubrandenburg. Die Loitzer führten bereits mit 3:1, ehe die FCNer eine Aufholjagd anzettelten. Die Vier-Tore-Knirpse drehten das Spiel und zogen überraschend doch noch ins Halbfinale ein.

 

In der Gruppe B war der Ausgang klarer. Der MSV Groß Plasten zog hier seine Bahnen. Ihm folgten die Kickers aus Jürgenstorf und Stavenhagen.

 

Endstand Gruppe A

1. FC Neubrandenburg 04 6 Punkte

2. SV Gützkow 5 Punkte

3. SG Loitz/Görmin 4 Punkte

4. FSV Malchin 1 Punkt

 

Gruppe B

1. MSV Groß Plasten 6 Punkte

2. Kickers JuS 3 Punkte

3. JSG Dargun/Neukalen 0 punkte

4. FSV Malchin 2 ohne Wertung

 

Gützkow sicherte sich zuerst den Einzug in das Endspiel. Im zweiten Halbfinale ging es knapper zu. Im Spiel Plasten gegen Neubrandenburg musste das Siebenmeterschießen herhalten. Die Neubrandenburger waren im Glück und zogen weiter. Im Finale waren die Neubrandenburger eher am Drücker. Ein Tor glückte keinem Team. Die Entscheidung fiel vom Punkt. Kenny Lemcke und seine Kameraden hatte hier das nötige Quäntchen Glück. Der Gützkower Spieler mit der Rückennummer 7 war es zudem, der sich über einen Weihnachtsmann freuen konnte, da er den ersten Treffer des Turniers erzielte. Bei der Siegerehrung freute sich der junge Mann über eine weitere Auszeichnung. Die Turnierleitung kürte ihn zum besten Spieler des Vormittags. Der Neukalener Enno Ullrich, der mit seinem Team in der Endabrechnug auf Platz 6 landete, wurde zum besten Torhüter erkoren. Die Bronzemedaille sicherte sich der MSV Groß Plasten. Mittels eines Treffers in den letzten 20 Sekunden wurde Konkurrent Kickers JuS auf Platz vier geschickt.

   
?>
   
   

News