Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2260
Anzahl Beitragshäufigkeit
2288860
   
   

FCN triumphiert beim Malchiner Hallencup

Details

Der vergangen Samstag stand ganz im Sinne des Hallenfußballs. Gleich zwei große Turniere wurden in der Malchiner Zachow-Turnhalle gespielt. Nachdem erst am Vormittag die Malchiner D-Junioren am Start waren, gehörte der Nachmittag den C-Junioren. Acht Mannschaften kämpften in zwei Gruppen um den Siegerpokal. Am Ende konnte sich die C3 des 1. FC Neubrandenburg 04 gegen den Lokalmatadoren aus Malchin im Finale mit 2:1 durchsetzten. 

"Es war ein Turnier, bei dem es alles zu sehen gab. Jeder wurde mitgerissen", beschreibt Tobi Andrys seinen Eindruck nach dem Finale. Mit spannenden Spielen, vielen Tore, Last-Minute-Treffer, Neunmeterschießen und vielem mehr kamen die Zuschauer, Spieler und Verantwortliche auf ihre Kosten. In der Gruppe A wurde es gleich schon in der Vorrunde spannend. Die U14 des 1.FCN, der PSV Röbel und das erste Team des FSV Malchin hatten nach drei Spielen allesamt vier Punkte auf dem Konto. Das Torverhältnis und der direkte Vergleich brachten die Neubrandenburer und die Malchiner ins Halbfinale. Röbel blieb der dritte Platz, Hütte wurde mit drei Punkten Vierter.

Anders war es in Gruppe B. Relativ schnell setzte sich der FSV Bentwisch an die Tabellenspitze und wurde von dort auch nicht mehr verdrängt. Im letzten Gruppenspiel trat die C3 des FCN gegen die Zweitvertretung des FSV Malchin an. Hier hatten die Gastgeber das Pech auf ihrer Seite und verspielten somit den Halbfinaleinzug. Die Nachbarn aus Teterow wurden Vierter. 

Die Halbfinalpartien wurden zu den spannendsten Spielen. Im Derby zwischen den beiden Neubrandenburger Mannschaften, setzten sich die körperlich robusten C3-Junioren knapp mit 2:1 durch. Im zweiten K.O.-Spiel trat der bisherige Favorit FSV Bentwisch auf den FSV Malchin I an. Nach zwölf Spielminuten trennten sich beide Teams mit einem 3:3. Die Entscheidung fiel im Neunmeterschießen. Je drei Schützen aus beiden Teams traten an. Erst als Malchins Keeper Simon Hedrich den Schuss des 13. Schützen parieren konnte, war der Finaleinzug perfekt. 

Im Finale selbst unterlagen die Malchiner knapp mit 2:1. Die U14 des FCN schnappte sich vor dem FSV Bentwisch den dritten Rang, Malchin II freute sich über Platz fünf. Der Bentwischer Maddox Hotaß wurde mit sechs Treffern sowohl Torschützenkönig, als auch bester Spieler. FSV-Keeper Mattis Haberer wurde bester Torwart.

 

 

 

Endplatzierung:

1. Platz: 1. FC Neubrandenburg 04 C3

2. Platz: FSV Malchin I

3. Platz: 1. FC Neubrandenburg 04 U14

4. Platz: FSV Bentwisch

5. Platz: FSV Malchin II

6. Platz: PSV Röbel-Müritz

7. Platz: SFV Nossentiner Hütte

8. Platz: SV Teterow 90 

 

   
?>
   
   

News