Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2403
Anzahl Beitragshäufigkeit
2919283
   
   
   

Kummerow feiert Fünf-Tore-Party

Details

In der Heimat fühlt sich der FSV Rot-Weiß Kummerow einfach wohl. Gegen die wiedererstarkten Gäste vom SV Traktor Sarow kam die Schneider-Elf zu einem 5:1-Sieg. Dabei sorgte ein Platzverweis für den großen Aufreger der Partie.

Endlich starteten die Rot-Weißen konzentriert. „Wir wollten heute kompakt stehen und nicht gleich wieder einem Gegentreffer hinterher rennen“, so Kummerows Coach Alex Schneider. Seine Worte fanden Gehör. Das 1:0 war dann umso kurioser. Stefan Buss schlug einen Freistoß von der Mittellinie auf Sarows Gehäuse. Philipp Sudos im Gäste-Tor wurde noch von Hannes Hensel irritiert. Das war zuviel, das Leder schlug ein (1:0/13.). Sarows Schlussmann sollte noch unfreiwillig in den Mittelpunkt rücken. Nach einer Notbremse an Tobias Bastian flog Sudos mit Rot vom Feld. Sarow spielte fortan mit einem Spieler weniger (33.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Oehlke zum 2:0 (37.). Damit ging es in die Kabinen.

In den zweiten 45 Minuten nutzte Kummerow die Überzahl. Es wurden teilweise starke Spielzüge präsentiert. Tom Zehl und Tobias Bastian starteten eine gute Kombination. Bastian konnte nicht verwandeln, dafür nutzte Zehl den Abpraller zum 3:0 (52.). Die letzten beiden Treffer auf Gastgeber-Seite blieben Torjäger Bastian vorbehalten. Zunächst netzte er per Kopfball ein (4:0/68.), ehe das schönste Tor fiel. Nach einer Balleroberung ging es schnell durchs Sarower Mittelfeld. Die Kombination schloss wieder Bastian zum 5:0 ab (87.). Es war bereits sein 21. Saisontreffer. Den Schlusspunkt setzten dann die tapferen Gäste. Nach einer Ecke fiel Jannik Strek der Ball auf dem Rücken. Das 5:1 war dann auch das Endergebnis.

Mit dem achten Saisonsieg rutscht Kummerow auf Rang acht. Alle Siege wurden am Kummerower See eingefahren.

   
?>
   
   

News