Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2853
Anzahl Beitragshäufigkeit
5399088
   

FSV kontert SG-Doppelschlag spät

Details

Der Auftakt in das Punktspieljahr der A-Junioren war turbulent. Die Malchiner hatten in der Landesliga eine Vorpommern-Auswahl zu Gast und das Spitzenteam am Rande einer Niederlage. Am Ende freuten sich die 1919er über einen Zähler. Sieben Minuten vor dem Abpfiff sah die Spielgemeinschaft Ueckermünde/Torgelow/Pasewalk/Rollwitz wie der sichere Sieger aus.

Die Gäste und Tabellenzweiter drehten einen Rückstand zur 3:2-Führung. Zudem durfte die SG nach einer FSV-Undiszipliniertheit in Überzahl zu Ende bringen. Armin Drögmöller aber entriss den weitgereisten Akteuren noch den Sieg und erzielte 5 Minuten vor dem Ende den Ausgleich zum 3:3. Es war der würdige Schlusspunkt eines turbulenten Matches. Noch in der ersten Spielhälfte nahmen Andrys, Schulte-Ebbert und Co Kurs auf faustdicke Überraschung. Rean Peters besorgte die Malchiner Führung als er einen 14 Meter Schuss exakt in den Torwinkel schlenzte. Es war nicht die erste gute Offensivaktion der Platzherren, die das Match überraschend dominierten. Theo Ullrich erhöhte folgerichtig auf 2:0 (34.). Nach der Pause hatte Drögmöller die dicke FSV-Chance auf 3:0 zu stellen, kam mit seinem Versuch nicht am Keeper vorbei. Statt der Vorentscheidung kippte das Match. Die Gäste kamen per Doppelschlag innerhalb von 3 Minuten zum 2:2 Ausgleich. Zudem reichte eine Ecke 15 Minuten vor dem Ende für die Führung.

 

Der FSV konterte dem Doppelschlag und belohnte sich für einen engagierten Auftritt. Am kommenden Sonnabend müssen die Malchiner zum Punktsiel bei Blau Weiß Greifwald und damit wieder ein Spitzenteam. Dann muss man beweisen dass auch man nicht nur auf eigenem Platz mit den Top-Mannschaften mithalten kann.

 

FSV Malchin: Seemann, Willmann, Schulte-Ebbert, Dann, Jawid (Beilstein), Ullrich, Andrys, Päper, Friedrichs (Hellweg), Peters, Drögmöller