Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2105
Anzahl Beitragshäufigkeit
1913424
   
   

Erster Auswärtspunkt in der Rückrunde

Details

Es war kein Spektakel, dennoch war die Spannung überall spürbar. Besonders FSV-Trainer Andrys wanderte in seiner Coachingzone auf und ab. Bis zuletzt war der erste Sieg in der Rückrunde möglich. Am Ende mussten sich die C-Junioren des Pasewalker FV und FSV Malchin mit einem 0:0 zufrieden geben. Dabei war für beiden Team viel mehr drin als ein torloses Remis. Dennoch konnte Andrys auch positive Sachen aus dem Spiel ziehen.

Mit zwei unerwarteten Ausfällen fuhren die Malchiner C-Junioren etwas ersatzgeschwächt zum Pasewalker FV. Nur drei Punkte trennten beide Mannschaften in der Tabelle voneinander, mit der besseren Platzierung für die Pasewalker. Deswegen wollten sich die Malchiner für die unglückliche 1:2-Heimniederlage in der Hinrunde revanchieren. Allerdings musste Andrys seine Pläne umstoßen. Mit einer veränderten Abwehrkette und dem D-Junior Tim Andrys startete der FSV in die Partie. Auf dem großen Kunstrasenplatz brauchten die Malchiner rund zehn Minuten, bis sie im Spiel angekommen waren. Zu diesem Zeitpunkt hätte es aber auch schon 2:0 für den Gastgeber stehen können. Einmal rettet Keeper Louis Schilling und bei der zweiten Großchance war der Pfosten für die Pasewalker im Weg. Fortan bestimmte der FSV dann das Spiel. Besonders die FSV-Standards waren eine gefürchtete Waffe. Kapitän Oliver Schmidt setzte einen Kopfball aus sechs Metern noch über das Tor, bis Tim Andrys zum vermeintlichen 0:1 traf. Allerdings wurde das Tor zu Recht wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Nach dem Seitenwechsel drängten die Malchiner auf die Führung. Ein erneutes Abseitstor feuerten die Malchiner nur weiter an. Zum Ende der Partie hatten die Pasewalker auch noch zwei Riesenchancen zum Siegtreffer, aber an Louis Schilling war kein Vorbeikommen. Der offene Schlagabtausch in den letzten Minuten wurde dann nach exakt 71 gespielten Minuten durch den Schiedsrichter beendet. 

Es blieben unzufriedene Malchiner auf dem Platz, die sich dann aber auch über den Punktgewinn anfreunden konnten. Die nächsten vier Wochenenden hat der FSV frei. Zwei spielfreie Wochenenden und die Osterferien zwingen den Malchinern zu dieser Pause. Aber Trainer Andrys ist schon auf der Suche nach Testspielgegnern.

 

   
   
   

News