Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2106
Anzahl Beitragshäufigkeit
1917180
   
   

C-Junioren starten in Vorbereitung

Details

Seit vergangener Woche stehen die Kicker der Malchiner C-Junioren wieder auf dem Platz und bereiten sich bereits für die Rückrunde vor. Genau einem Monat vor dem ersten Rückrundenspiel gegen den VFC Anklam gab es für den FSV schon den ersten Testkick. In dem ersten von insgesamt vier angesetzten Testspielen trat die Mannschaft von Tobi Andrys gegen die Zweitvertretung des 1. FC Neubrandenburg 04 an. Zwar verlor man etwas unglücklich mit 1:2, aber dennoch zeigte sich Andrys positiv gestimmt.

Mit den zwei Neuzugängen Julien Niehusen und Finn Holtz-Goldberg starten die Malchiner ihre Wintervorbereitung. Niehusen ist kein unbekannter Name in Malchin. Er wurde beim FSV ausgebildet, bis er den Sprung zum 1. FC Neubrandenburg wagte und dort in der Regionalliga aktiv war. Zur Winterpause entschied er sich für einen Wechsel zu seinem Heimatverein. Finn Holtz-Goldberg hingegen kommt ursprünglich aus Bayern und wird die Mannschaft als Torwart unterstützen. "Mit den beiden Neuzugängen erweitert sich die Qualität unseres Kaders. Das macht unser Team noch ein Stückchen besser, sodass wir in der Rückrunde richtig angreifen können", resümiert Trainer Tobi Andrys. Ziel der Rückrunde soll ein Platz unter den ersten vier Mannschaften sein, wobei man durchaus versuchen will, die Spitzenmannschaften wie Anklam oder Waren ordentlich zu ärgern.

Der erste Test gegen Neubrandenburg zeigte, dass die Malchiner durchaus in der Lage sind, gegen große Mannschaften mitzuhalten. Lange Zeit war das Spiel ausgeglichen, bei dem der FSV in Halbzeit Eins etwas besser war. Aber wie so oft schon wurden die herausgespielten Chancen nicht genutzt. Erst ein Eigentor brachten den FSV in Front, ehe ein Freistoß der Neubrandenburger drei Minuten nach der Malchiner Führung den Weg ins Tor fand. Die zweite Halbzeit war dann durch personelle und taktische Wechsel geprägt, was den Malchinern den Spielrhythmus kostete. Der FCN zeigte sich konditionell fitter eingestellt und kam glücklich zum 2:1-Siegtreffer. Den Malchinern C-Junioren, die sich erst seit einer Woche im Training befinden, fehlte am Ende die Kraft, um nochmal richtig gefährlich zu werden. Somit blieb das Ergebnis unverändert und Andrys zeigte sich zufrieden.

 

   
   
   

News