Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2216
Anzahl Beitragshäufigkeit
2172323
   

Heimspiel: FSVer wollen draufpacken

Details

Zuletzt blieb der Malchiner FSV dreimal ungeschlagen und will dieser Erfolgswelle noch einen drauf setzen. Die Chance eine Serie zu starten, wollen die 1919er im Heimspiel gegen Jahn Neuenkirchen packen. Doch Vorsicht: Der Jahn steht mit dem Rücken zur Wand.

13:30 Uhr und damit eine halbe Stunde früher als gewöhnlich startet der November-Spieltag des Malchiner FSV auf dem Kunstrasen. Rene Schnarr, Ben Fischer, Nico Libnow und Co sollten jedoch von der ersten Sekunden an hellwach sein, wenn der Anpfiff ertönt. Gegner Neuenkirchen ist angeknockt und kommt aus der Kategorie angezählter Boxer. Dass sich der SFV Jahn Neuenkirchen andere Ambitionen hegt, als auf den Abstiegsplätzen der Liga zu verweilen, machte man zuletzt deutlich. Trainer Axel Polchow, der zuvor jahrelang fest im Sattel saß, wurde von seinen Aufgaben entbunden. Urgestein Michel Titze steht nun an der Seitenlinie der spielerisch durchaus veranlagten Truppe. 8 Punkte aus 11 Spielen spiegeln nicht den Leistungsstand der Grün-Schwarzen wieder und verleihen dem Heimauftritt eine besondere Note.

 

Die Malchiner Ambitionen sind andere. Zuletzt zeigte die Formkurve der Mannschaft nach oben. Diesen Trend müssen die 1919er untermauern. Dreimal blieb die Mannschaft in Folge ohne Niederlage und möchte weiter an dieser Serie schrauben. Bis zur Winterpause steht dem derzeitigen fünften der Rangliste noch ein happiges Programm ins Haus. Der Spielplan ist garniert mit den Duellen gegen die Aufstiegsanwärter aus Stralsund, Greifswald und Siedenbollentin. Da die Matches auswärts stattfinden, könnte man sich nun in den Heimspielen einen kleinen Bonus auf dem Punktekonto anfuttern.

   
?>
   
   

News