Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2137
Anzahl Beitragshäufigkeit
2007504
   
   

Kickers JuS kassiert halbes Dutzend – Faulenrost verliert spät

Details

Kickers JuS hat in dieser Saison den nächsten Tiefpunkt erreicht. Am Tag der Arbeit war man so chancenlos, wie noch nie zuvor in dieser Spielzeit. Mit 0:6 unterlagen die 03´er den Gästen aus Pasewalk. Von der Leichtigkeit der Hinrunde ist längst nichts mehr zu spüren. Der Faulenroster SV hielt sich beim Tabellenzweiten aus Torgelow lange wacker, verlor dann aber spät.

Als Philipp Kronemann in der 87. Minute den Schuss von Marian Schuster stark parierte, wurde der erste Abschluss der Gastgeber notiert. Es war ein durch die Bank schlechte Vorstellung der Kickers. Die Gäste aus Pasewalk, aktuell auf Rang vier, sprühten hingegen vor Spielfreude. Coach Daniel Pankau rieb sich verwundert die Augen, als er in der 88. Minute sah, wie seine Mannen nach einem Angriff wieder komplett die Defensivordnung einnahmen.

Zuvor sah er eine eiskalte Elf. Die Torschützen für den PFV waren im ersten Durchgang ein Eigentor von Paul Kokel (21.) und Patryk Wisniewski (45.). Letzterer erhöhte zu Beginn der zweiten Hälfte auf 0:4 (48./53.). Nach einer guten Stunde nahm das Debakel dann endgültig seinen Lauf. Rössler (63.) und Zuchowski (65.) machten das halbe Dutzend voll. Bei JuS ging überhaupt nichts. Stattdessen flogen die Bälle im Minutentakt durch die Box. Immer wieder waren es gefährliche Ecke, die vor das Gehäuse von Wichmann zischten. Mit viel Glück verhinderten die Kickers eine richtige Katastrophe. Der PFV hatte kein Mitleid und zog bis zur 90. Minute durch, dann waren die Gastgeber erlöst, als Hannes Gottstein pünktlich abpfiff. JuS hat nun erst einmal frei und kann sich neu sammeln.

Die ganz große Überraschung durch den Faulenroster SV blieb aus. Beim Torgelower FC Greif II war die Begegnung bis zur 80. Minute offen. Dann traf Florian Runge zum 1:0. Nur drei Minuten später entschied Alexander Allert mit dem Tor zum 2:0 die Partie. Die tapfer kämpfenden Gäste traten ohne Punkte die Rückreise an. Am Samstag geht es dann um die nächsten Punkte. Zu Gast ist dann der Tabellenachte von Pommern Löcknitz – Anstoß 15 Uhr.

   
?>
   
   

News