Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2403
Anzahl Beitragshäufigkeit
2919320
   
   
   

Vorentscheidung im Aufstiegskampf? – Kickers JuS ist gefragt

Details

Das lange Pfingstwochenende dient im Land dazu, ausgefallene Spiele nachzuholen. In der Kreisoberliga sind die Teams der Region gefragt. Die Vorzeichen sind da unterschiedlich. Den Anfang macht Kickers JuS am Samstag. Der Spitzenreiter hat ein schweres Auswärtsspiel in Tutow vor der Brust. Die Ausgangslage ist klar: Gewinnt JuS, ist ihnen der Aufstieg nur noch schwer zu nehmen. Dann würde der Vorsprung sechs Spieltage vor Schluss auf sieben Punkte anwachsen. Der Sprung in die Landesklasse somit ganz nahe.

In Tutow erwartet die Brügmann-Elf aber eine starke Heimmannschaft, die mit Steffen Schubert ihren besten Knipser in den Reihen haben. Dennoch geht JuS als Favorit in die Partie. Gewarnt ist man trotzdem. Hat man in der Saison erst zwei Niederlagen einstecken müssen. Diese waren jedoch auswärts.

Der Kracher im Keller lautet Sarow gegen Malchin. Traktor Sarow ist zwar derzeit Letzter, hat aber noch zwei Nachholspiele. Die U23 vom FSV Malchin liegt in der Rückrundentabelle im sicheren Mittelfeld. Mit 13 Punkten holte man bereits fünf mehr als in der gesamten Hinrunde. Bei einem Sieg würde der Klassenerhalt ein Stück nähern kommen. Sarow muss gewinnen, um mit Gielow und Rosenow gleichzuziehen.

Der FSV Rot-Weiß Kummerow reist am Montag nach Völschow und hat einen echten Brocken vor sich. Von Vorteil könnte die Tatsache sein, dass Völschow bereits zwei Tage zuvor gegen Basedow ran muss. Völschow könnte die 40-Punkte-Marke in den beiden Duellen durchbrechen. Gegen Kummerow spricht die Statistik. In der Ferne kam es lediglich drei Punkte durch Unentschieden. Alle anderen Begegnungen gingen verloren. Das soll sich möglichst schon am Montag ändern, auch wenn es im Pokal schon eine 5:1-Packung gab.

   
?>
   
   

News