Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2599
Anzahl Beitragshäufigkeit
4262161
   

A-Youngster in den Startlöchern

Details

SV Waren 09, Blau Weiß Baabe und der TSV Friedland – die A-Junioren des FSV Malchin freuen sich schon auf die ersten Punktspiele in der Landesliga. Die Vorbereitung und Testspielphase startete die Mannschaft bereits um sich vorzubereiten. Zum Auftakt siegte die Truppe beim Güstrower SC mit 3:2. Nicht mehr lange ist es hin bis die Nachwuchs-Saison in die Vollen geht. Der Start der Punktspiele erfolgt am 20. August.

Für die Malchiner Cracks hält der Saisonauftakt gleich richtige Kracher bereit. Gestartet ist daher die Vorbereitung. Der 22-Mann-Kader der ältesten Nachwuchsmannschaft des Malchiner FSV ist seit zwei Wochen im Trainingsbetrieb, um an Spielaufbau und Fitness zu feilen. Die allermeisten der Malchiner Jungs zählen altersgemäß zu den B-Junioren. Damit die älteren nicht in der Luft hängen, stellt der Verein eine A-Jugend. Die sportliche Herausforderung ist inkludiert. Mit Jonathan Schulte-Ebbert und Rean Peters standen am Montag zwei Neulinge in der Startformation, sie rückten altersbedingt aus der C-Jugend auf. Das Duo machte seine Sache bei den B-Junioren des Güstrower SC sehr ordentlich. Peters konnte nach 8 Minuten sogar einen Treffer beisteuern und den schnellen Start der 1919er perfekt machen. Schon nach fünf Minuten traf Felix Ludwig für die FSVer zur 1:0-Führung. Zwei Minuten später traf der Neuling und stellte auf 2:0. Mehr zu tun bekam die Abwehr um Jaro Meschzan, Ariol Cobaij und Ole Maisenhölder in der Folgezeit. Wachsam fing sie Angriff um Angriff ab. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Felix Ludwig auf 3:0.

 

Die Kräfte der Gäste schwanden in der Sommerhitze. Es schlichen sich Nachlässigkeiten in den Auftritt. Güstrow verkürzte nach einer Flanke zum 1:3. Wenig später war das Ergebnis wieder offen. Ein unglücklicher Handelfmeter half den Barlachstädtern beim 2:3. Bis zum Abpfiff änderte sich nichts mehr an diesem verdienten Resultat. Mit dem 3:2-Sieg konnten Ullrich, Shorsh, Ludwig und Co wichtige Erkenntnisse gewinnen. Bis zum Start der Saison stehen noch drei Testspiele auf dem Programm: Hafen Rostock (7.8.), der FC Neubrandenburg (10.08.) und der VFC Anklam (12.08.) heißen die Kontrahenten bevor es in den Punkteduellen zur Sache geht.

   

Gezwitscher