Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2086
Anzahl Beitragshäufigkeit
1875055
   
   

Top-Team siegt knapp beim FSV

Details

Gegen den Spitzenreiter der Landesliga lieferten die Malchiner D-Junioren einen engagierten Auftritt ab, mussten sich am Ende jedoch geschlagen geben. Der FC Neubrandenburg siegte im Freitags-Duell 3:2. Fast wäre den Malchiner Youngstern der große Coup geglückt. Doch gegen den FCN konnten die Mannschaft ihren kleinen Negativlauf zumindest ergebnistechnisch nicht stoppen. Zuletzt gab es gegen Wolgast, Greifswald und Waren keine Siege und am Freitag wurde die Durststrecke etwas länger.

„Wir haben wir eine echte Steigerung gezeigt, da fehlte nicht viel um den Spiel zu drehen. Mit der zweiten Hälfte war ich sehr zufrieden“, ordnete Trainer Mirko Schröder ein. Schon im ersten Part waren die Platzherren nicht chancenlos. Theo Ullrich und Max Willert hatten hier mehrmals die Chance den Neubrandenburger Führungstreffer auszugleichen. Stattdessen konnte der Gast mit dem Pausenpfiff einen abgefälschten Freistoß bejubeln, der unhaltbar zum 2:0 in die Maschen fiel. Doch die Rot-Weißen gaben sich keineswegs geschlagen.

 

Mit neuem Mut ging man die zweite Spielhälfte an, steigerte sich von Minute zu Minute. Tim Andrys konnte dann 15 Minuten vor dem Ende eine der Chancen zum 2:1-Anschlusstreffer nutzen. Der Spitzenreiter wackelte, blieb aber unbeschadet. Kurz vor dem Ende erhöhte der FCN auf 3:1. Zwei Minuten vor dem Abpfiff keimte dann noch einmal Hoffnung auf auf Seiten der Platzherren. Vincent emmler schloss trockem zum 2:3 ab. Der erneute Anschlusstreffer kam zu spät. Die Malchiner Mannschaft steht auf einem sicheren Mittelfeldplatz. Am kommenden Sonntag sind die FSVer beim Greifswalder FC gefordert.

 

FSV Malchin: Haberer, Rose, Ullrich, Hedrich, Machemehl (Yildiz), Andrys, Emmler (Willert), Shorsh

   
   
   

News