Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   
   

Gielow holt den ersten Sieg - Malchins U23 stolpert

Details

Die ersten Punkte konnte der SV Gielow in der Kreisoberliga einfahren. Am sonntag besiegte die Gielower Elf den FSV Malchin mit 4:2. Eine frühe Führung konnte die Malchiner Mannschaft am Sonntag nicht nutzen. Nach 18 Minuten hatte Ronny Wiegert zum 1:0 getroffen als er von der Strafraumkante abzog. Nur wenig später traf Wiegert den Pfosten. Der Ball trudelte nicht über die Linie und so blieb Gielow im Spiel.

Das Match kippte, da die Malchiner Elf Fehler machte, die nicht einmal einer Schülermannschaft passieren. Man produziere Eckbälle als harmlosen Situationen, klärte den Ball nicht entschlossen oder legte letztendlich dem Gegner das Leder direkt vor die Füße. Sebastian Thielke konnte nach 25 Minute eine Ecke zum 1:1 Ausgleich über die Linie bringen. Torjäger Oehlke stand nach einem langen Freistoß vollkommen ungedeckt. Sein Kopfball über Libnow hinweg war sehenswert und die Führung. Richard Bergholz jagte wenig später einen 22 Meter Schuß in den Giebel. Mit dem 3:1 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste besser. Andreas Plagens konnte zum 3:2 verkürzen. Dsa Spiel stand auf Messers Schneide, auch weil es viele kleine Fouls gab.

 

Ein Platzverweis lag in der Luft und tatsächlich, Daniel Wedlu kassierte seine zweite gelbe Karte. Fortan waren die 1919er in Unterzahl. Es war die Spielentscheidung. Zu zehnt brachte der FSV nichts mehr zu stande. Veit Müller konnte zwei Minuten vor dem Abpfiff sogar noch das 4:2 erzielen. Gielow zieht damit in der Tabelle an Malchin vorbei.

   
   
   

News