Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2137
Anzahl Beitragshäufigkeit
2006456
   
   

"Geniales Gefühl, wenn du von der Rampe rollst"

Details

Die Weihnachtszeit steht bevor. Nicht der ideale Zeitpunkt um rasante Seifenkistenrennen zu fahren. Aber Gelegenheit um etwas zu fragen...

Onry Koch ist doppelter Champion der Malchiner Seifenkisten-Meisterschaft. Ein dritter Triumph und ihm und sein Team würde der Wanderpokal für immer gehören. Wir fragten nach was der Seriensieger in den Wintermonaten so treibt.

 

 

Bei der letzten Auflage sind Sie mit einem komplett neuen Wagen an den Start gegangen. Können Sie die Idee beschreiben wie es zum Bau der „Patrone“ kam.

 

Hallo erst einmal. Ja, das fing wie folgt an. Ich habe da so einen total verrückten Menschen vor Jahren in Berlin kennen gelernt der sich sehr gut mit jeglicher Technik und ganz besonders in Sachen Fahrradtechnik und Bekleidung auskennt. Über die Jahre entwickelte sich da eine enge Freundschaft. Er sagte nach dem Sieg im letzten Jahr zu mir, „schau dir mal die Form eines Zeitfahrradhelmes an“ und das war dann der Anstoß diese neue Kiste zu bauen.

 

Wer war am Bau beteiligt, aus wie vielen Leuten besteht ihr Team?

 

Oh ha, da kommen so einige zusammen. Auf jeden Fall großen Anteil am Bau haben unser Technik Genius Robert Kühn aus Berlin, Tomec Ulbricht der Mann fürs heiße Eisen, Paul Kuhn vom Lackierbetrieb Kock Teterow sorgte für den Glanz unserer Kiste, Satler Erik war für die Innenausstattung für uns da und natürlich auch mein Teamkollege Matze Behrens, der ja bekanntlich 2 Goldene Hände hat waren dabei. Mit Sponsoren, Familie und Kumpels die an der Strecke helfen ist das Team natürlich noch viel größer.

 

Was macht das Team in den Wintermonaten?

In erster Linie sind wir für unsere Familien da und gehen unserer täglichen Arbeit nach um das Projekt Titelverteidigung 2018 zu verwirklichen.

 

Wie bereiten Sie sich auf die dritte Auflage vor?

 

Spezielle Vorbereitungen gibt es da nicht, der eine wird und muss beim weihnachtlichen Entenbraten wohl 2 oder 3 mal zuschlagen müssen, der andere mit viel Sport Muskeln aufbauen, da Muskeln ja bekanntlich schwerer sind wie Fett. ;-)

 

Wird es wieder ein neues Auto geben?

Dazu möchte ich eigentlich nicht viel sagen, da ja dieses Jahr die Überraschung auch gelungen ist. Wir sind schon gut aufgestellt mit unserem aktuellen Modell, werden uns aber nicht darauf ausruhen. Die Jagd nach Zeit und Geschwindigkeit geht in die nächste Runde.

 

Die Konkurrenz schläft nicht. Wer ist ihr härtester Gegner?

Auch wir waren wie viele andere überrascht wie eng und ausgeglichen die Rennen dieses Jahr waren. Das zeigt wie viele Teams sehr gut aufgestellt sind , einige nahmen technische Veränderungen vor und alle mussten sich dieses mal an ein Gewichtslimit halten. Die neuen Teilnehmer haben ebenfalls für Überraschungen gesorgt. Es gibt keinen härtesten Rivalen für uns, jeder möchte dieses Spektakel zum Stadtfest gewinnen. Das macht jeden Gegner gefährlich.

 

Gerade im Drei-Kämpen-Weg entstehen einige neue Teams und einige spritzige Kisten-wie sehen Sie ihre Chancen? Belauschen Sie die Konkurrenz?

Das ist doch Prima das die Teilnehmerliste wächst, ein Zeichen für zwei gelungene Veranstaltungen in den Vorjahren. Ein Geheimrezept für den Bau einer schnellen Seifenkiste gibt es nicht, das erhöht die Siegchancen jedes Teams und jeden Neueinsteigers. Wir können nur sagen, traut euch und macht mit, Gänsehaut ist vorprogrammiert. Belauschen oder sogar etwas abschauen gibt es bei uns nicht, wir folgen unseren eigenen Plänen.

 

An wie vielen Rennen haben Sie und ihr Team bislang teilgenommen?

Die beiden Rennen in Malchin sind die einzigen. Wir werden unserer Heimatstadt treu bleiben und nur die Rennen hier fahren. Wer einmal über den Tellerrand geschaut hat der weiß wie aufwändig und zeitintensiv der reine Seifenkistensport ist. Viele Auflagen und Regeln beherrschen diesen Sport und sprengen somit für den einen oder anderen sein Budget.

 

Was macht den Reiz dieser Piste aus?

Es ist schon ein geniales Gefühl wenn du von der Startrampe rollst, die vielen Zuschauer im oberen Teil an der Strecke siehst und in Richtung Ziel eilst. In der Kurve angekommen traust du deinen Augen nicht wie viele Menschen im Zielbereich stehen und einem zujubeln. Gänsehaut pur.

 

Welche Sponsoren müssen unbedingt genannt werden?

Vielen vielen Danke nochmal an: Maler und Lackierarbeiten Master Manny Mwm24-Werbeagentur und Copyshop Teterow Autolackiererei Torsten Kock Teterow Kühn Fahrwerkstechnik Deutsche Vermögensberatung Reimo Boese.

 

Was ist ihr Sieggeheimnis?

Vor dem Erfolg kommt der Schweiß, kombiniert mit einem gesunden Ehrgeiz und einem starken Team. Abschließend möchte ich sagen dass das Team Schwarzfahrer sich bei allen Zuschauern, Rennfahrerkollegen und auch Veranstaltern für dieses geniale Event in unserer Stadt Malchin bedankt. Allen eine Frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen gesunden Start ins neue Jahr. Wir freuen uns auf Euch und wünschen allen Teilnehmern maximalen Erfolg für die 3. Auflage Seifenkistenrennen Malchin.

   
?>
   

News