Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2294
Anzahl Beitragshäufigkeit
2432287
   
   
   

Mitgliederversammlung: Neue Beitragsordnung, Fokus auf Nachwuchs

Details

Im Landkreis Mecklenburger Seenplatte gibt es nicht viele Vereine wie den FSV Malchin. Mit der Landesliga-mannschaft an der Spitze und einer fokussierten Nachwuchsarbeit zählen die Malchiner auch im 101. Jahr nach ihrer Gründung zu den überregionalen Leuchttürmen.

Trotz zweier sportlicher Abstiege überwog das Lob für ein gelungenes Jubiläumsjahr und vor allem dem Kurs im eigenen Nachwuchsbereich. Die Mitglieder legten den Kurs für die kommenden Jahre fest. Der Fokus liegt auf dem Nachwuchs, hier soll weiter investiert und gefördert werden um das Flaggschiff, die erste Herrenmannschaft zu stabilisieren.

 

Der letzten Punkt war der würdige Abschluss einer runden Jahreshauptversammlung. Die über 30 anwesenden Mitglieder, darunter einige aus der Landesliga-Herrenmannschaft, bedachten die Auszeichnungen mit viel Applaus. So wurde Matthias Matze Netling gedankt. Der Mittelfeldantreiber zählt zu den großen Stützen der Landesligamannschaft und ist aus der Mannschaft kaum wegzudenken. Ebenso ausgezeichnet wurde Jakob Wagenknecht. Der 18-Jährige ist Mannschaftskamerad von Netling und trainingsfleißigster Spieler des Landesliga-Kaders. Der Mann mit der Rückennummer 22 stellt den Malchiner Weg dar. Aus der eigenen Nachwuchsabteilung kommend zählt er seit einem Jahr zu den Leistungsträgern im Herrenbereich. Auch Manuela Libnow wurde von Maik Werner im Namen der Mitgliederversammlung ausgezeichnet. Die emsige Dame kümmert sich um das Drumherum, nicht nur beim 100-Jahre-Fest. Sportlich blieb das Resümee zweigeteilt.

 

„Die erste Herrenmannschaft und die zweite Herrenmannschaft sind abgestiegen. Das kann man nicht wegdiskutieren. Dennoch fällt das Fazit positiv aus. Es gab nicht den einen Höhepunkt, sondern viele viele kleine Schritte, vor allem auf den Trainerpositionen, die sich mittelfristig im sportlichen Niveau bemerkbar machen werden“, erklärte Marcus Budniak. Fortan gilt eine neue Beitragsordnung. Am Freitag stellte der Vereinsvorstand des FSV Malchin auf der Mitgliederversammlung ausführlich die finanzielle Situation dar und passte die Beiträge an. Jugendliche zahlen nun 40 Euro pro Halbjahr, Erwachsene 60 Euro. Trotz des heiklen Themas blieb die Diskussion sachlich. Vor allem die gestiegenen Ausgaben sowie weitere Investitionen vor allem im Nachwuchsbereich machte der Vorstand verantwortlich.

 

Finanziell steht der FSV Malchin vor allem Dank der Unterstützung seiner Sponsoren auf soliden Beinen. Das Sanitätshaus Gesund Leben um Arne Sandström, der die Trikotbrust der ersten Herren ziert, half dem Verein. „Wir sind unseren Sponsoren sehr dankbar für ihre Unterstützung. Wir wollen und werden gerne weiter in den Nachwuchs investieren“, erklärte Maik Werner. Der Vorstand wurde von den Mitgliedern entlastet. „Wir werten es so, dass ihr mit unserer zufrieden seid“ bedankte sich Karsten Libnow, der Vereinsvorsitzende für das Vertrauen und machte keinen Hehl aus dem schwierigen Thema.

   
?>
   
   

News