Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2105
Anzahl Beitragshäufigkeit
1913398
   
   
   

Feste feiern mit Legendenspiel, Doll und vielen Nachwuchsspielern

Details

 


Bisher deuten Sticker auf den Briefkästen der Stadt und die Ankündigung auf der Webseite auf ein großes Fest hin. Zum runden aller runden Geburtstage setzt der FSV Malchin in diesem Jahr an. 100 Jahre wird der Verein alt, der vielen Menschen in der Region Spaß bereitet. Das hat der Club auch weiterhin vor. Wir sprachen mit Marcus Budniak.

 

Hallo Herr Budniak, der FSV 1919 Malchin befindet sich in seinem 100. Jahr. Ein richtiges Jubiläum steht ins Haus. Wann lässt der Verein die Katze zu den Feierlichkeiten aus dem Sack?

Oh. Die Bezeichnung Katze aus dem Sack ist niedlich. Dem Verein steht dieses schöne Ereignis bevor und in der Tat es ist etwas ruhig um dieses Thema geworden. Unsere Teams sind nicht nur sportliche aus dem Winterschlaf erwacht und sollen das Fest mittragen und mitgestalten.

 

Können Sie unseren Lesern schon etwas Genaueres sagen?

Natürlich wollen wir unsere Mitglieder und Daumendrücker gerne informieren. Auf der Jahreshauptversammlung wurden hierzu schon Schwerpunkte gesetzt, dazu arbeitet ein kleines Komitee an den einzelnen Programmen, hat größere und kleinere Höhepunkte gesetzt.

 

Welche Höhepunkte wollen Sie nennen?

Im Programm sollen sich Dinge wiederfinden, die für unseren Verein stehen. Es ist so gestrickt, dass sich Kinder, Jugendliche und Eltern dort ebenso wiederfinden wie unsere Herren oder auch ehemalige Spieler, die den Verein begleitet haben. Einige Dinge haben wir bereits umgesetzt, so zum Beispiel die Kinder Malchiner Grundschule oder der Kindertagesstätte zu einer besonderen Geburtstagsfeier eingeladen. Freuen dürfen sich alle auf ein Festwochenende. Vom 14. Juni geht es nicht nur auf dem Fußballplatz los.

 

Was genau soll da geschehen?

Im Stadion wird es natürlich Fußball geben. Wir freuen uns auf eine Neuauflage des ersten Malchiner Verbandsligaspiels. Der Rostocker FC ist zu Gast. Drumherum wird es noch ein „Legendenspiel“ geben, von Spielern die uns in den letzten Jahrzehnten begleiteten. Der Begriff Legende darf dabei durchaus mit einem Augenzwinkern betrachtet werden und steht für den Spaßfaktor. Das Fest findet nicht nur im Stadion statt.

 

Sie wollen den Sport in die Stadt holen?

Der Plan ist unseren Nachwuchskickern eine größere Bühne zu geben und am 16. Juni die Fläche vor der Johanneskirche etwas sportlicher herzurichten. An diesem Tag findet das Seifenkistenrennen statt, so dass es im Stadtzentrum sportlich wird.

 

Thomas Doll ist der berühmteste Sohn des Vereins. Wird er mit eingebunden?

Es besteht Kontakt zu Thomas und er ist sehr an dem Jubiläum interessiert. Er steckt Mitten im Abstiegskampf und hat daher viele Prioritäten. Wir sind sehr optimistisch dass wir ihn zu dem einen oder anderen Event begrüßen dürfen.

   
   
   

News