Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
1980
Anzahl Beitragshäufigkeit
1672508
   

 

   
   
   

Vizemeister – SG Dargun/Demmin siegt im Handballkrimi

Details

Es war die letzte Chance um noch eine Medaille abzugreifen. Entweder siegen oder leer ausgehen. Die Handballdamen von Trainer Silvio Schüler entschieden sich zu siegen. In einen waren Handballkrimi gelang beim Pasewalker HV am letzten Spieltag der Meisterschaftsrunde ein 19:17-Sieg. Es war der erste Sieg überhaupt gegen den PHV. Durch diesen Erfolg schob sich die Spielgemeinschaft sogar um zwei Plätze nach vorne und ist somit Vizemeister der Bezirksliga.

Es war ohne Zweifel die beste Saisonleistung, die die SG Dargun/Demmin am Sonntag in Pasewalk auf die Platte legte. Aus einer hoch motivierten Abwehr inklusive der gut aufgelegten Torhüterinnen Kristin Reiser und Laura Zibulski fand der Angriff die nötige Sicherheit.

Obwohl die Anfangsphase total verpennt wurde, Pasewalk führte schnell mit 6:2, drehte sich das Blatt fortan. Schüler legte die Grüne Karte auf den Tisch und nahm die frühe Auszeit. Und seine Worte erreichten offensichtlich die Damen der SG. Plötzlich führten die Gäste durch hohe Laufbereitschaft und Kampfeswillen mit 8:7. Diese Führung gaben sie bis zur Pause nicht mehr her. Mit 11:10 für Dargun/Demmin ging es in die zweite Hälfte.

Die zweiten 30 Minuten waren dann an Spannung kaum zu überbieten. Die Gäste führten 14:12, Pasewalk biss sich aber zurück und drehte den Spieß auf 15:14 zu ihren Gunsten. Doch die Spielgemeinschaft wollte unbedingt die Medaille, glich aus und gab bis zum Ende hin die Führung nicht mehr ab. Es ging hin und her. Die Gäste blieben aber auch in der Hektik cool. Nach der gesamten Spieldauer leuchtete auf der Anzeigetafel das Ergebnis auf – 17:19.

Mit diesem knappen Erfolg sicherte sich die SG Dargun/Demmin die Vizemeisterschaft. Die Schüler-Damen verdrängten damit nicht nur Pasewalk, sondern auch noch Wolgast. Für den Handball in Dargun und Demmin ein toller Erfolg. Ein einer geschlossenen Mannschaftsleistung war es wiederum Christine Schröder, die mit acht Toren beste Werferin ihres Teams war.

„Das war heute eine super Leistung. Alle Mädels wollten heute den Sieg. Das war klasse!“ So Rückraumspielerin Susanne Ladwig nach der Partie überglücklich.

Den Titel sicherte sich schon frühzeitig Fortuna Neubrandenburg II. Die Vier-Tore-Städter gaben während der Saison nicht einen einzigen Punkt ab.

SG Dargun/Demmin: Kristin Reiser, Laura Zibulski (beide Tor); Lena Schulz, Christine Schröder (8 Tore), Chris Mummert (3), Julia Würger (2), Susanne Ladwig (1), Maria Zigann (2), Julia Kowski (1), Annemarie Blücher (2)

   
   
   

News