Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Hansas U19 siegt in Malchin - FSV vor harten Wochen

Details

Eine ungewöhnliche Abwehrreihe durfte sich am Ende als Sieger fühlen. Mit einer Formation die so wohl kaum in einem Pflichtspiel auflaufen würde, standen die Malchiner im Testspiel gegen die A-Junioren des FC Hansa Rostock auf dem Rasen. Mit 2:0 besiegten die Rostocker U19-Fußballer vor 180 Zuschauern im Block-Stadion den FSV Malchin. Der FSV hatte einige gute Einschusschancen erspielt und ein besseres Ergebnis verpasst.

Mit Eric Stülpnagel, Eric Westphal, Peter Munkelberg und Ricardo Lewerenz spulten die Rot-Weißen große Teile des zweiten Abschnitts ab. Die ungewohnte Abwehrformation machte ihre Sache gut. Der Rostocker Nachwuchs konnte keine Treffer erzielen, nicht einmal zwingende Einschusschancen fielen in diesen Zeitraum. Es war sinnbildlich: vor allem die Spieler, die zuletzt wenig Einsatzzeiten bekamen, konnten sich empfehlen und Selbstvertrauen tanken. Inder Pokalpause testen die Malchiner am Freitag gegen den Regionalligisten.

 

Den 1919ern stehen harte Wochen bevor. Alleine 5 Spiele stehen in den nächsten 4 Wochen auf dem Plan. Darunter sind einige wichtige Duelle aus Sicht der Rot-Weißen. In einem ausgeglichenen Spiel hatten die Platzherren die besseren Chancen. Vor allem im ersten Teil konnten Hannes Kulartz oder Hannes Jähnke ihre Situationen nicht nutzen, um die Rostocker zu schocken. Die jungen Kogge-Kicker zeigten sich vor allem im Umschaltspiel besser. Einen leichten Ballverlust in der24. Minute nutzten sie um einen Konter zu starten. In Windeseile standen die Youngster in Überzahl vor dem Malchiner Tor. Die Führung für die Gäste.

 

Auch nach der Pause blieb der FSV zielstrebig. Der frisch ins Spiel gebrachte Mehmet Yildiz hatte gleich dreimal nur den Keeper vor sich, konnte das Leder aber nicht entscheidend platzieren. Stattdessen war es der beste Angriff der Gäste, der in der 58. Minute das 2:0 bescherte. Bereits am Freitag geht es für die 1919er in der Verbandsliga weiter. Anstoß beim Güstrower SC ist um 20:30 Uhr.

   
   
   

News