Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Informieren und spenden: „Nachwuchsförderer - für den Nachwuchsfußball in Malchin“ auf betterplace.org öffnen.

   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2195
Anzahl Beitragshäufigkeit
2126136
   
   

Kreispokal: Völschow und Reinberg sichern sich das Finalticket

Details

Am Herrentag fanden die Halbfinals im Kreispokal statt. Bereits um 10 Uhr duellierten sich Völschow und die SG Mühlenwind Woldegk/ SV Cölpin. In dieser Partie gab es einen klaren Sieger. In Reinberg trat Kickers JuS an. Erneut konnte sie nicht ihre Leistung abrufen und schieden nach Verlängerung aus.

Der SV Sturmvogel Völschow ist rechtzeitig wieder in der Spur und greift nun nach dem Kreispokal. Mit 4:1 wurden die Gäste aus Woldegk/Cölpin wieder nach Hause geschickt. Den Torreigen eröffnete Erik Sieminski bereits nach sechs Minuten. Doch vor 180 Zuschauern wollten sich die Gäste nicht so leicht geschlagen geben. In der 19. Minute bekamen sie einen Elfmeter zugesprochen. Doch Marcus Junk im Völschower Kasten entschärfte den Strafstoß. Doch die SG blieb am Drücker und kam zum Ausgleich. Andre Wacker traf nach 25 Minuten zum 1:1. Doch die Freude hielt nicht lange. Ricardo Lewerenz brachte Völschow wieder in Front (2:1/28.).

Im zweiten Durchgang setzte sich der Favorit dann endgültig ab. Justin Buck (63./86.) traf doppelt und sicherte seinem Team das umjubelte Finalticket. 4:1 hieß es am Ende für Völschow.

Das zweite Halbfinale war wie erwartet dann etwas spannender. Es ging gar in die Verlängerung, in der sich Reinberg letztendlich durchsetzen konnte.

Für Kickers JuS läuft es derzeit überhaupt nicht. Schon im Topspiel gegen Zarnekow blieb das Team vieles schuldig. Nun ist das erste Saisonziel verpasst. In Reinberg unterlag die Brügmann-Elf äußerst unglücklich. In der 119. Minute verschoss man einen Elfmeter.

Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen die Gastgeber dann in Front. Tobias Stuth traf vom Punkt (58.). Philipp Schröder konterte den Rückstand und traf für JuS (76.). Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Peter Borchardt ließ Reinberg erneut jubeln (2:1/82.). JuS sah schon wie der Verlierer aus, dann traf Andreas Vogt in der letzten Minute mit einem Elfmeter zum 2:2.

In der Verlängerung traf Reinberg in der 114. Minute durch Steffen Wolff zum 3:2. Dann kam die 119. Minute. JuS verballerte die letzte Chance und ist raus.

Somit treffen am 16.Juni in Wokuhl Völschow und Reinberg aufeinander. Beide kämpfen dann um den Kreispokal.

   
?>
   

News