Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Informieren und spenden: „Nachwuchsförderer - für den Nachwuchsfußball in Malchin“ auf betterplace.org öffnen.

   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2195
Anzahl Beitragshäufigkeit
2126124
   
   

3.ordentlicher Verbandstag KFV: Kiefer wiedergewählt – Bernd Klein verabschiedet

Details

Knappe 140 Minuten dauerte der 3. Ordentliche Verbandstag des Kreisfußballverbandes Mecklenburgische Seenplatte e.V. am Samstag in Penzlin an. Am Ende stand fest, dass Dr. Peter Kiefer auch in den kommenden dreieinhalbJahren als Vorsitzender agieren wird. An sein seiner nimmt ein neuer Stellvertreter Platz.

Der Rahmen war da, die Beteiligung nicht. Lediglich 46 von maximal 144 Stimmberechtigten wohnten der Veranstaltung im Bürgerzentrum bei. Daniel Läser, stellvertretender Vorsitzender im KFV, leitete die über zwei Stunden andauernde Veranstaltung.

Unter den Ehrenmitgliedern Werner Lenz, Jürgen Fistler, Karl Neumann und Eckhard Hochgräf folgten auch andere Gäste der Einladung. So war auch Landrat Heiko Kärger sowie der Vizepräsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg Vorpommern Detlev Möller zugegen. Andere Vertreter der Fußballverbände wie u.a. Dieter Möller vom KFV Warnow nahmen ebenfalls Platz.

Nachdem Dr. Peter Kiefer den 3.Verbandstag eröffnete, reichte er sogleich das Wort an Heiko Kärger weiter. Der Landrat der Mecklenburgischen Seenplatte, dankte den vielen Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz. Detlev Möller,Vizepräsident des LFV MV, brachte in seiner Rede ein paar Zahlen hervor. So gibt es in Deutschland pro Saison im Fußball rund 25.000 Spiele.

Dann übernahm Dr. Peter Kiefer wieder das Wort und verabschiedete einen seinerStellvertreter. Bernd Klein trat nach neun Jahren im KFV nicht mehr zu Wahl an. Es fehlt dem Macher aus Malchow einfach an Zeit. Klein wird jedoch weiterhin als Pokalverantwortlicher zur Verfügung stehen. Frank Schubert aus Rosenow wurde später als sein Nachfolger gewählt.

Im Bericht des Vorsitzenden wurde nochmals deutlich, was für eine Mammutaufgabe es ist, den Spielbetrieb eines Landkreises mit einer Fläche von 5.500 Quadratkilometern abzudecken. „In drei Wochen wurden 35 Futsal-Turniere abgedeckt. Ein großer Dank gilt hier allen Organisatoren“, so Kiefer in seiner Rede. Still wurde es, als den Verstorbenen Fußballer gedacht wurde.

Positiv zu erwähnen ist, dass die Sportgerichtsverfahren in der letzten Legislaturperiode um 50 Prozent gesunken sind.

Eine umfangreiche Diskussion gab es dann zur Einführung des Verbandsbeitrages. Letztendlich fand dieser aber auch Anerkennung.

Schlussendlich kam es zur Wahl. Hier gab es keine Überraschungen. Lediglich Schubert ersetzt Klein, ansonsten blieb alles beim Alten. In den Schlussworten dankte der alte und neue Vorsitzende für das Vertrauen undwünschte allen Mannschaften beste Gesundheit.

Ehrungen:

Ehrennadel des LFV in Gold: Jörn Schmöker (Nordbräu Neubrandenburg)

Ehrennadel des LFV in Silber:Ingo Böttcher (SG Groß Quassow)

Aktion Fußballheld „Junges Ehrenamt“:Gregor Selow (1.FC Neubrandenburg 04)

Ehrennadel des KFV in Silber:Richard Stahl(SV 46 Rosenow), Marco Metschulat (PSV Röbel), Sascha Gloße (SG Grün/Weiß Pribbenow)

   
?>
   

News