Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2581
Anzahl Beitragshäufigkeit
4158425
   

Ueckermünde, Malchin und Ferdinandshof punktgleich

Details

Um Haaresbreite haben die Malchiner F-Junioren den großen Coup verpasst. Beim Sommerturnier des VFC Anklam landete die FSVer denkbar knapp hinter Einheit Ueckermünde. Das Torverhältnis gab den Ausschlag. Die Turniersaison der Malchiner Junioren ist in vollem Gange. Um das Fußballspielen, seine Regeln und Kniffe zu erlernen nutzt der Malchiner FSV gerne Sommerturniere. Die Kids hatten nicht nur am Samstag mächtig Spaß und durften sogar einen großen Erfolg verbuchen.

Der 2013er und 2014er Jahrgang des FSV ging am Sonnabend auf die weite Reise ins Anklamer Werner-Seelenbinder-Stadion. Neben tollen Erfahrungen und einem Lernfortschritt, brachten die Rot-Weißen Pokale, Medaillen und den besten Torschützen mit auf die Heimreise. In der Endabrechnung meinte es der Spielplan nicht gut mit den Malchinern. Früh im Turnier unterlagen die 1919er trotz Überlegenheit gegen Ueckermünde mit 1:0. Von nun war die Mannschaft im Titelrennen etwas im Hintertreffen. Da die Abwehr um Jonas Müller und Anton Stabenow aber immer spielsicherer wurde und sich der junge Ben Kontny mehr und mehr entwickelte, blieben die Rot-Weißen der Tabellenspitze auf den Fersen. Dort setzten sich Grün Weiß Ferdinandshof und Ueckermünde fest.

 

Im letzten Turnierspiel sollte es für die Malchiner zum Showdown kommen. Gegen den ungeschlagenen SV Grün Weiß Ferdinandshof musste ein Sieg, um in der Tabelle am Gegner vorbeizuziehen. Über die gesamten 15 Minuten blieben das Malchiner Mittelfeld um John Ziesemer, Ben Kontny, Leo Peters und Richard Hecht aufmerksam und das bessere Team. Zwei Tore von Rade Budniak sicherten einen verdienten 2:0-Sieg. Damit waren alle Teams punktgleich. Der Spielplan meinte es nicht gut mit den 1919ern. Im vorletzten Spiel des Tages traf Ueckermünde auf seine zweite Mannschaft. Das 8:0 im vereinsinternen Duell brachte den Turniersieg. Die Freude auf Seiten der Malchiner schmälerte das Ergebnis nicht. Bei der Siegerehrung wurde ausgelassen gefeiert. Erst recht als Rade Budniak von der Turnierleitung zum besten Torschützen des Turniers ausgezeichnet wurde. Der 8-Jährige erzielte 15 Tore.

Schon am Sonntag sind die F-Junioren wieder unterwegs. Dann geht’s zum großen und vor allem stark besetzten Turnier des SV Pastow. An dem Wettbewerb nehmen Teams aus ganz Norddeutschland teil.

 

Endergebnis:

1. FSV Ueckermünde II 23:3 Tore 15 Punkte

2. FSV Malchin 19:3 15 Punkte

3. Grün Weiß Ferdinandshof 15:2 15 Punkte

4. Eintracht Ahlbeck 15:12 9 Punkte

5. VFC Anklam 1 9:20 6 Punkte

6. FSV Ueckermünde 1 10:22 3 Punkte

7. VFC Anklam Bambinis 1:30 0 Punkte

 

FSV Malchin: Q. Budniak, Jonas Müller, Anton Stabenow, Ben Kontny, Leo Peters, Rade Budniak, Richard Hecht, Robin Budniak, John Ziesmer

   

Gezwitscher