Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2402
Anzahl Beitragshäufigkeit
2915502
   
   

C-Junioren fahren nächsten Sieg ein

Details

Es läuft für die C-Junioren des FSV. Im fünften Saisonspiel gelingt der fünfte Sieg für die Malchiner Nachwuchskicker. Mit einem 3:0-Auswärtssieg bei der TSG Neustrelitz konnte sich das Team um Emler, Haberer und Ullrich die Tabellenführung erkämpfen, auch weil Staffelfavorit Ueckermünde in Wolgast patzte und verlor. Überschwängliche Freude herrscht allerdings nicht.

“Wir haben noch einen langen Weg vor uns“, bremst C-Jugend-Trainer Tobi Andrys die Euphorie nach dem Sieg in Neustrelitz. „Es ist eine Momentaufnahme, die wir selbstverständlich genießen. Allerdings hat das noch lange nichts zu bedeuten. Wir werden uns jetzt nicht über- und die Gegner unterschätzen“, so Andrys weiter. Was im Ergebnis recht deutlich klingt, stellte sich im Spielverlauf weitaus ausgeglicheher dar. Besonders in der ersten Halbzeit machte die TSG ihre Sache gut, sodass die Malchiner kaum ihr gefährliches Angriffsspiel aufziehen konnten. Zwar überzeugte der FSV wieder mit Spielkontrolle und viel Ballbesitz, konnte beides aber nicht in Torraumszenen umwandeln. Somit dauerte es bis zu 24. Minute, in der sich FSV-Verteidiger Ole Maisenhölder den Ball im Mittelfeld erkämpfte, mit einem gekonnten Dribbling die Abwehrreihe des Gastgebers ausspielte und mit einem satten Flachschuss zur Führung traf. Ebenfalls Maisenhölder war es, der einen Freistoß nur fünf Minuten später an die Latte setzte. 

Nach dem Seitenwechsel lief es für die Malchiner besser. Mit der Führung im Rücken ergaben sich Räume hinter der TSG-Abwehr, die nun natürlich auf den Ausgleich drängte. Bevor es aber zu Chancen für den Gastgeber kam, setze Kapitän Tim Andrys seinen Kumpel Ariol Cobaj in Szene. Mit seiner Geschwindigkeit und dem Zug zum Tor setzte sich Cobaj super durch und traf zum 2:0 (42.). Neustrelitz versuchte jetzt alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, aber die Malchiner Deckung verteidigte stark und ließ im gesamten Spiel keine einzige Möglichkeit zu. Kurz vor dem Ende war es wieder eine klasse Kombination zwischen Cobaj und Andrys. Diese Mal tauschten beiden die Rollen, sodass Andrys zum 3:0-Endstand netzte.

Für den FSV geht es bereits am kommenden Freitag weiter mit der Punktejagd. Beim abendlichen Flutlichtspiel auf dem heimischen Kunstrasenplatz bekommen es die C-Junioren mit den Neubrandenburger B-Juniorinnen zu tun. Dem FSV erwartet ein heißer Tanz gegen die technisch versierten Mädels. 

 

   
?>
   
   

News