Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2294
Anzahl Beitragshäufigkeit
2432155
   
   

FSV ergattert sich einen Punkt beim Tabellenzweiten

Details

Im ersten Rückrundenspiel musste der FSV Malchin beim VFC Anklam antreten. Die derzeitigen Zweitplatzierten der Landesliga hatten schon im Hinspiel das Spielglück auf ihrer Seite und gewannen 3:1 in Malchin. Dementsprechend war auf Malchiner Seiten Wiedergutmachung und Revanche angesagt. Am Ende einer turbulenten Partie mussten sich beide Mannschaften mit einem 2:2 zufrieden geben, obwohl auf beiden Seiten der Lucky-Punch möglich gewesen wäre.

Für die Malchiner C-Junioren beginnt mit dem Auswärtsspiel in Anklam eine aufregende Woche. Noch drei Trainingseinheiten und dann kommt der große F.C. Hansa am Sonntag zum Pokalspiel nach Malchin. Deswegen diente der Rückrundenauftakt einer Art Generalprobe. Bei windigen Verhältnissen in Anklam bestimmte zunächst der Gastgeber die Partie. Mit schnell ausgespielten Kontern, stellten die VFCer die Malchiner Hintermannschaft vor ordentliche Probleme. FSV-Keeper Mattis Haberer bewahrte sein Team gleich dreimal vor einem Rückstand. Nach rund zehn Minuten fand dann auch der FSV besser in die Partie. Stück für Stück näherte man sich dem Anklamer Gehäuse an, bis Felix Ludwig in der 25. Minuten zur Führung traf. Malchin machte Druck, fand eine Lücke in der VFC-Abwehr und erhöhte nur zwei Minuten nach der Führung auf 2:0. Lucian Peters jagte den Ball aus 20 Metern unhaltbar in die Maschen. Der starke Wind verhalf dann den Gastgebern in der 33. Minute. Ein Eckball flog so scharf vor das Malchiner Tor, dass am Ende ein Malchiner den Ball unglücklich im eigenen Netz unterbrachte. 

Nach dem Seitenwechsel wurden die Malchiner sofort kalt erwischt. Ein Angriff über die linke Abwehrseite konnte, ebenso wie der freie VFC-Spieler in der Mitte, nicht verteidigt werden (38. Minute). Nach dem Ausgleich bissen sich die FSVer zurück in die Partie. Bis kurz vor Schluss hatten die Malchiner die Chance zur Führung. Ludwig, Al Waqaa und Haack vergaben gute Möglichkeiten. Allerdings kamen die Gastgeber auch kurz vor Ultimatum noch einmal gefährlich vor das FSV-Tor. Der Kopfball flog jedoch knapp am Tor vorbei.

Zwar waren die Malchiner spielbestimmender, aber am Ende ist das Unentschieden leistungsgerecht. Mit ein wenig Spielglück, hätte der FSV auch als Sieger vom Platz gehen können. Mit 20 Punkten gehört man neben dem SV Waren (23 Punkte) und dem VFC Anklam (22 Punkte) zum Favoritenkreis im Kampf um Platz Zwei. Malchow bleibt mit 27 Punkten an der Tabellenspitze.   

 

   
?>
   
   

News