Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2294
Anzahl Beitragshäufigkeit
2432287
   
   

F-Junioren mit krönendem Abschluß

Details

Krönender konnte der Abschluss der Hallensaison kaum sein. Bei zwei Turnieren am Wochenende stürmten die F-Junioren der 1919er ins Halbfinale. Am Sonntag gelang beim PSV-Cup in Röbel sogar der große Coup, der Turniersieg.

Gleich zwei Turniere standen für die Malchiner F-Junioren am Wochenende auf dem Plan. „Das Gesamtergebnis kann sich mehr als sehen lassen. In den vielen Trainingseinheiten und Turnieren haben sich die Spieler super entwickelt“, freut sich der Verantwortliche Marcus Budniak. Am Sonnabend folgten die 1919er der Einladung zum SV Waren 09. Beim stark besetzten Turnier schafften es die kleinen 1919er bis ins Halbfinale. In der Vorrunde konnte Waren 09 II und der SV Teterow hinter sich gelassen werden. Gegen den späteren Turniersieger TSG Neustrelitz führten die Rot-Weißen durch einen Arthur Schmechel Treffer, nach uneigennütziger Vorlage von Jonah Weißberg, sogar. Am Ende blieben die TSGler zu stark. Im Halbfinale war Waren 09 einen Tick stärker. Im Spiel im Platz 3 behielt der Malchower SV die Oberhand. Der vierte Platz ist dennoch ein toller Erfolg.

 

Am Sonntag weilten der andere Teil der Mannschaft dann beim PSV-Cup in Röbel. Das Turnier wurde zu einem Mammut-Nachmittag. Zehn Teams gingen an den Start. Der FSV spielte sich bis ins Finale. Im Endspiel wartete der SFV Nossentinter Hütte. Beim 3:0 schoss der junge Rade Budniak früh zwei Treffer. Louis Westphal traf zum Endstand. Das Prunkstück des Malchiner Spiels blieb die Abwehr. Lara Weikert, Luca Hellweg, Domenique Trenker und Torwärtin Quinn Budniak musste nur in einem der sechs Spiele einen Gegentreffer hinnehmen. Im engen Turnierverlauf endeten viele Spiele Unentschieden. Die Malchiner hatten das Können sich in der entscheidenden Phase zu steigern. Nach der Auftakt-Remis setzte das Malchiner Ensemble zur ersten Überraschung an. Der MSV Neuruppin wurde mit 1:0 geschlagen. Damit fielen die MSVer aus dem sicher geglaubten Halbfinale.

In der Ko-Runde bekamen es die Rot-Weißen mit dem besten Angriff des Turniers vom FC Neubrandenburg zu tun. Der FSV ließ den 04ern kaum eine Tormöglichkeit. Im Siebenmeterschießen musste die Entscheidung fallen. Lara Weikert und Phillip Fechner blieben cool. Quinn Budniak konnte zwei Schüsse parieren. Der Einzug ins Endspiel war perfekt. Bis hierhin hatte sich überraschend der SFV Nossentiner Hütte vorgearbeitet. Ebenfalls mittels Siebenmeterschießen warfen die Hütte-Kicker Hansa Wittstock aus dem Wettbewerb. Im Finale boten die Kids von der Peene ihre wohl beste Leistung und sicherten sich den großen Pokal. Bei der Siegerehrung wurde zudem Malchins Flitzerin Lara Weikert zum besten Spieler des Turniers ernannt.

 

Für die Malchiner Mannschaft ist damit die Serie von Hallenturnieren abgeschlossen. Im März wird man die ersten Duelle unter freiem Himmel spielen.

 

FSV Malchin rot: Vincent Barß, Fritz Buß, Paul Zentner, Gresiano Caobaij, Willem von Waldthausen, Jonah Weißberg, Arthur Schmechel, Alma Schmechel, Ken Besserdich

 

FSV Malchin weiß: Quinn Budniak, Lara Weikert, Phillip Fechner, Luca Hellweg, Domenique Trenker, Rade Budniak, Louis Westphal

   
?>
   
   

News