Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2305
Anzahl Beitragshäufigkeit
2563847
   
   

C-Junioren mit versöhnlichem Hinrundenabschluss

Details

Nach einem weiteren Kraftakt können sich die Malchiner C-Junioren jetzt auf die Winterpause freuen. Im letzten Hinrundenspiel trat das Team von Trainer Tobi Andrys bei den B-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04 an. Mit einem klaren 3:0-Auswärtssieg haben die Malchiner nun 19 Punkte auf dem Konto und befinden sich noch auf Platz drei in der Tabelle. Lediglich der SV Waren 09 könnte nächste Woche noch an dem FSV vorbeiziehen. Somit hat man nun nur noch drei Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz.

Bei strömenden Regen mussten die Malchiner nochmal alles in die Waagschale werfen. Man merkte dem Team an, dass die Beine in den letzten Wochen schwer geworden sind. Der Kopf freute sich schon auf die Winterpause. Das Wetter machte es nicht unbedingt besser. Gegen die technisch gut ausgebildeten FCN-Mädels, glich das Spiel mehr einem Kraftakt. Wie bereits eine Woche zuvor, tat sich der FSV im Spielaufbau schwer. Demzufolge hatten die Mädels mehr Ballbesitz, konnten sich aber kaum gefährlich vor das Malchiner Tor spielen. Bei einem Freistoß passte Keeper Simon Hedrich auf und faustete den Ball aus der Gefahrenzone. Mehr Torgefahr ging nicht von den Viertorestädtern aus. Gleich im Gegenzug war es das gute Umschaltverhalten der FSVer, welches Felix Ludwig zum ersten Mal gefährlich vor das Neubrandenburger Tor brachte. Sein Schuss wurde in letzter Sekunde abgeblockt. Nun hatten die Malchiner ein Mittel gefunden. In der 20. Minute eroberte Tim-Florian Gierck auf der linken Seite den Ball und schickte Stürmer Ludwig auf die Reise. Gegen zwei Gegenspielerinnen konnte sich Malchins bester Torschütze durchsetzen und zum 1:0 treffen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte passierte nicht mehr viel. Eine böse Verletzung einer Spielerin des FCN überschattete die ersten 35 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel das Gleiche. In der 55. Minute gab es dann kurz Aufruhe. Binnen Sekunden zückte der Schiedsrichter drei gelbe und eine rote Karte. Auf der FSV-Bank herrschte kurz Verwirrung, bis deutlich wurde, dass die Neubrandenburger Spielführerin nach einem Foul und anschließenden Meckern vom Platz verwiesen wurde. Den anschließenden Freistoß konnte Scott Minter aus mehr als 25 Metern im Tor unterbringen. Damit war das Spiel mehr oder weniger entschieden. Zwar hatten die Malchiner nun deutlich mehr Ballbesitz, kamen aber nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Acht Minuten vor dem Ende setze sich erneut Ludwig auf der rechten Seite durch und hob den Ball über die Torhüterin zum 3:0 ins Tor. Mit seinem zwölften Saisontreffer liegt er auf Platz vier der Torschützenliste. Der Spielstand änderte sich in den letzten Minuten nicht mehr.

Für den FSV geht es nun in der Halle weiter. Am 21.12 laden die Malchiner zum Hallenzauber in die Zachow-Turnhalle ein. Beim vereinseigenen Turnier kämpfen acht Teams auf dem Parkett um den Sieg. Im neuen Jahr steht dann nur noch die Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaften im Futsal auf dem Plan, bevor die Malchiner Ende Januar mit der Rückrundenvorbereitung beginnen. Am 23.02 beginnt die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel beim VFC Anklam.

 

   
?>
   
   

News