Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2170
Anzahl Beitragshäufigkeit
2067852
   
   

F-Junioren bejubeln reichlich Tore

Details

Die Spielpause im Wettkampfplan nutzten die Malchiner F-Junioren zu einem Test-Turnier. Der Einladung folgten der SV 46 Rosenow und Traktor Dargun. Die Klosterstädter gingen wie der FSV mit zwei Teams an den Start. Jungen sind in dieser Altersklasse sieben oder acht Jahre jung, Mädchen dürfen ein Jahr älter sein. Es ist der erste Jahrgang in dem es richtige Punktspiele gibt. Zu den Pflichtspielen gehören von nun an neue Regeln. Wer ein Ergebnis sucht, wird enttäuscht. So ging es auch am Sonntag um den Lernfortschritt und den Sport, statt um große Pokale. 

Den Kids soll die Schmach der Niederlage genommen werden. Die Kreisfußballverbände rücken so mehr das Spiel, seine Regeln und Spaß in den Mittelpunkt. Ergänzt wird der Spielbetrieb durch so genannte Funino-Turniere. Auf kleinen Feldern soll im 3:3 gekickt werden. Gespielt wird dann auf vier Tore, ohne dass ohne Torwart. In anderen Landesfußballverbänden ist ein echter Funino-Hype ausgebrochen. Um möglichst vielen Spielern das Erlebnis Fußball zu vermitteln, organisierten die FSVer am Sonntag ein eigenes kleines Blitz-Turnier. 5 Teams gingen an den Start und alle machten es sehr ordentlich. Der FSV Malchin hatte mit der roten und der weißen Mannschaft zwei gleichstarke Teams ins Rennen geschickt. Die Roten freuten sich über Tore von Jonah Weißberg, Fritz Buß und Lara Weikert. Das Tor hütete Vincent Barß, vor ihm verteidigten Alma und Arthur Schmechel sowie Paul Zentner sehr aufmerksam.

 

Die Roten hatten ihren Spaß und konnten in jedem Spiel mindestens zwei Treffer erzielen. Die weiße Malchiner Mannschaft war im Angriff nach Durchschlagskräftiger. Rade Budniak und Louis Westphal wurden hier die besten Schützen. Finn Rümker und Lennox Kaatz glänzten neben Toren zudem mit trollen Abspielen auf ihre Mitspieler. In der Abwehr entwickeln sich Domenic Trenker und Philipp Fechner immer weiter. Ken Besserdich hütete das Tor. Die Malchiner F-jugend trainiert zweimal in der Woche. Wer Lust hat die Mannschaft zu verstärken, darf einfach um 15:30 Uhr zum Training vorbei kommen. Wieviel Spaß die Fußballer verbreiten, kann man gewiss beim nächsten Turnier oder Meisterschaftsspiel sehen.

   
?>
   
   

News