Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2170
Anzahl Beitragshäufigkeit
2067756
   
   

Minis wissen sich zu steigern

Details

Richtig Fahrt nimmt nun die Saison bei den kleinsten Fußballern auf. Im Spielbetrieb der F-Junioren gibt es einige Neuerungen. Die neuen Regeln sollen den Spielern mehr Spaß bereiten und ehrgeizige Eltern und Trainer ausbremsen. Am Sonntag nun geht es auch für den SV Teterow 90 los. In der jüngsten Altersklasse startet der Punktspielbetrieb. Das sind die F-Junioren.

Jungen sind hier sieben oder acht Jahre jung, Mädchen dürfen ein Jahr älter sein. Es ist der erste Jahrgang in dem es richtige Punktspiele gibt. Zu den Pflichtspielen gehören von nun an neue Regeln. Wer ein Ergebnis sucht, wird enttäuscht. Den Kids soll die Schmach der Niederlage genommen werden. Die Kreisfußballverbände rücken so mehr das Spiel, seine Regeln und Spaß in den Mittelpunkt. Ergänzt wird der Spielbetrieb durch so genannte Funino-Turniere. Auf kleinen Feldern soll im 3:3 gekickt werden. Gespielt wird dann auf vier Tore, ohne dass ohne Torwart. In anderen Landesfußballverbänden ist ein echter Funino-Hype ausgebrochen.

 

„Uns ist wichtig, dass die Kinder möglichst oft den Ball haben. Sport treiben können und Spaß haben“, erklärt Marcus Budniak. Der Malchiner betreut die F-Junioren und spielt Punktspiele und Funino-Turniere mit seiner Mannschaft. Am Mittwoch gab es zudem ein Trainingsspiel im Malchiner Block-Stadion. Die Malchiner und Teterower F-Junioren spielten gegeneinander. Gespielt wurden über die Spieldauer von drei Dritteln. Dabei erwischten die Bergringstädter den deutlich besseren Start in das Spiel. Die beiden letzten Drittel konnte der FSV dass Spiel dann mindestens ebenbürtig bestreiten. Die Kids beider Teams hatten sichtlich Spaß an dem Duell. Es wird eine Wiederholung finden.

 

Für Malchin spielten: Vincent Barß, Ken Besserdich, Philipp Günther, Domenic Trenker, Fritz Buß, Jonah Weißberg, Willem von Waldthausen, Lennox Kaatz, Louis Westphal, Luca Hellweg, Leon Gierk, Arthur Schmechel

   
?>
   
   

News