Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2086
Anzahl Beitragshäufigkeit
1875084
   
   

Kein Spaziergang für den Spitzenreiter

Details

Knapp 60 Minuten konnten die A-Junioren von einer Überraschung träumen. In der Landesliga der A-Junioren bot man dem Ligaprimus TSG Neustrelitz die Stirn. Am Ende mussten sich die 1919er beugen, verließen mit erhobenem Haupt das Feld. Mit der Referenz des Tabellenführers kam die Neustrelitzer TSG ins Block-Stadion. Das Hinspiel endete 9:0 für die TSG und auch am Sonnabend waren die Residenzstdäter klar in der Rolle des Favoriten. Doch die FSVer boten einen beherzten Fight.

Die Abwehr um Eric Prange und Marc Neumann war aufmerksam und schob geschickt immer wieder in Richtung Mittellinie vor, so dass sich die Rot-Weißen nicht nur am eigenen Sechzehner verschanzten. Nach 20 Minuten wurden die Platzherren dann auch offensiv aktiv. Während FSV-Schlussmann Malte Emberger seinen Strafraum beherrschte, blieb dem TSG Kicker mit dem Pausenpfiff nur das hinterher gucken. Der 16 Meter Schuss von Morina ging um Zentimeter am Kasten vorbei. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der Gast die Schlagzahl. In der 56.Minute fiel die FSV-Deckung, die sich im Anschluss zehn schwache Minuten erlaubte. Diese Zeit nutzten die Gäste und zogen auf 3:0 davon. Es war die Entscheidung in dem Spiel.

 

Der FSV hat nun wieder spielfrei. Dann stehen mit dem TSV Friedland und der LSV Triepkendorf die letzten beiden Saisonspiele auf dem Programm.

 

FSV: Emberger, Prange, Neumann, Höfs, Tamm, Conrad , Lutzke, Glenz, Xavier (Buchmann), Morina, Schmidt (Omar)

   
   
   

News