Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
1917
Anzahl Beitragshäufigkeit
1540501
   
   

C-Junioren mit erstem Auswärtspunkt

Details

Das Team von Tobi Andrys konnte am vergangenen Sonntag den ersten Auswärtspunkt holen. Mit einem 2:2 beim SV Motor Süd Neubrandenburg belohnte sich das Team für eine starke Leistung, in der man sogar zweimal in Führung ging und kurz vor Ende die Chance auf den Siegtreffer hatte. Am Ende war es aber ein gerechtes Ergebnis und der FSV klettert mit dem Punktgewinn auf den sechsten Tabellenplatz. In den verbleibenden zwei Spielen vor der Winterpause haben die Malchiner Kicker noch zwei Knallerspiele vor der Brust.

Mit einem Auswärtsspiel bei der TSG Neustrelitz und dem Sechs-Punkte-Spiel gegen die SG Jarmen/Görmin geht die Hinrunde für die Malchiner zu Ende. Die Zielsetzung für die letzten beiden Spiele beträgt die Punkteausbeute von mindestens drei Punkten. Den ersten Schritt machte der FSV beim Unentschieden gegen Motor Süd Neubrandenburg. Die erste Halbzeit begrenzte sich im Mittelfeldspiel beider Mannschaften, ohne echte Torchancen auf beiden Seiten. Trotzdem kamen die Malchiner etwas überraschend in der 22. Minute zur 0:1 Führung durch Etienne Bochin. Robby Hellwig eroberte den Ball im Mittelfeld und steckte geschickt auf Bochin durch, der eiskalt einschob. So war es nach der Halbzeit klar, dass die Gastgeber viel Druck aufbauen werden. Ganze drei Minuten hat es gedauert, bis nach dem Seitenwechsel der Ball im Malchiner Tor lag. Voraus ging ein verlorener Zweikampf auf der linken Malchiner Abwehrseite. Malchin steckte den aber Kopf nicht in den Sand und der nächste Angriff wurde gleich wieder gefährlich. Der Schuss von Kurtovic wurde zur Ecke abgefälscht. Bei der Kurtovic-Ecke stand erneut Etienne Bochin goldrichtig und traf zum 2:1 aus Malchiner Sicht. Allerdings mussten die Malchiner wieder einen Rückschlag einstecken. Der direkte Angriff nach dem Anstoß konnte nicht richtig verteidigt werden, die Flanke von links fand am langen Pfosten einen Abnehmer und plötzlich stand es wieder unentschieden. Zu diesem Zeitpunkt waren noch knapp 30 Minuten zu spielen und die Gastgeber drückten auf die Führung. Mit Louis Schilling im Tor der Malchiner haben die Neubrandenburger aber ihren Meister gefunden. In der 60. Minute hatte der FSV dann aber gewaltig Glück, als nach einem Foul von Kruschel der fällige Elfmeter über das Tor geschossen wurde. Wirkliche Torchancen gab es dann nicht mehr, bis kurz vor dem Ende, als Scott Zehl nach einer Ecke freistehend zum Kopfball kam, den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Kurz darauf wurde das Spiel abgepfiffen und der FSV Malchin freute sich über den Punktgewinn. Jedoch gibt sich Trainer Andrys auch leicht unzufrieden: "Wenn wir es einfach schaffen nach dem 2:1 unser Tor für die nächsten fünf Minuten sauber zu halten, dann hätten wir vielleicht sogar die drei Punkte geholt. Auf dieser Leistung können wir aber aufbauen."

 

   
   
   

News