Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
1917
Anzahl Beitragshäufigkeit
1540519
   
   

C-Junioren müssen zum Punktspielstart nach Anklam reisen

Details

Am Sonntag wird es ernst für die Malchiner C-Junioren. Nach knapp vier Wochen Vorbereitung startet dann die Saison. Gleich am ersten Spieltag müssen die Jungs von Trainer Tobi Andrys zum VFC Anklam reisen. Die spielstarke Truppe des VFC wurde bereits letzte Saison zweiter der Tabelle. Auch in der neuen Saison gehört Anklam zum engeren Favouritenkreis um den begehrten Platz an der Tabellenspitze. Trotzdem sieht Tobi Andrys durchaus Chancen für sein Team. Nach zwei Vorbereitungsspielen, die zwar beide verloren wurden, ist Andrys zufrieden mit der Mannschaft.

"Die Vorbereitung ist zwar nicht ganz optimal abgelaufen, da viele Spieler noch im Urlaub verweilten, aber jetzt haben wir die gesamte Mannschaft zur Verfügung, sodass wir richtig durchstarten können. Im Großen und Ganzen bin ich aber trotzdem zufrieden mit der Vorbereitung. Ich sehe uns auf einem guten Weg", analysiert Tobi Andrys. Der 17-Jährige Malchiner ist ab dieser Saison neuer Trainer der C-Jugend. Unterstützt wird er von dem erfahrenden Volkmar Holst, der bereits vorher als Trainer im Verein aktiv war. Zusammen wollen sie die C-Junioren ins Tabellenmittelfeld führen. In den beiden Vorbereitungsspielen konnten schon viele neue Erkenntnisse gewonnen werden. So hatte das Team um Aaron Kruschel, Oliver Schmidt und Co den Verbandsligisten aus Neubrandenburg am Rande einer Niederlage. Am Ende setzten sich die Vier-Tore-Städter zwar mit 2:1 durch, aber waren sichtlich beeindruckt von dem Malchiner Teamgeist und Abwehrleistung. So wird auch im Training zunächst viel Wert auf die Defensive gelegt, die sich letzte Saison noch als Schwachpunkt darstellte. Nun soll es also besser klappen in der Landesliga, die aus acht Mannschaften besteht. Somit bleibt viel Zeit im Training die bisherigen Schwächen zu verbessern. Am Wochenende wird sich dann zeigen, wie weit die Mannschaft ist.

 

   
   
   

News