Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2581
Anzahl Beitragshäufigkeit
4158521
   

Unter Flutlicht: FSV kann vorlegen

Details

Vorlegen im Kampf und den Klassenerhalt will der Malchiner FSV. Schon am Freitag-Abend ist die Mannschaft beim VFC Anklam gefordert. Die Trauben hängen beim Vierten der Tabelle hoch.

Es muss nicht rumgedruckst werden. Rechenschieber und bange Blicke auf fremde Sportplätze, welche von der Konkurrenz bespielt werden, könnten sich Kulartz, Emberger, Rambatt und Co ersparen. Vier Zähler benötigen die Malchiner Landesliga-Kicker noch, um auch im nächsten Jahr in der Landesliga mitwirken zu können. Vier Spieltage vor Saisonhalali scheint das Szenario nicht unmöglich. Der Start ins Saisonfinale ertönt schon am Freitag um 19:30 Uhr. Viel Pause wird es dann nicht geben. Fünf Tage später, am Mittwoch (19:30 Uhr) kommt der FC Insel Usedom ins Block-Stadion, am Samstag dann der SV Teterow 90.

 

m Freitag nun könnte die Mannschaft wiederum vorlegen und gute Ausgangslage weiter verbessern, dazu muss beim Anklamer VFC jedoch Zählbares her. Ein Punktgewinn oder gar mehr jedoch wäre durchaus überraschend. Der Vierte der Tabelle gilt als eine der heimstärksten Teams der Liga. Schon sechsmal konnte Andre Dreier, Phil Skeip und Keeper Labahn alle Zähler auf eigenem Rasen abnehmen. Dem Rot-Weißen Ensemble steht ein knackiger Auftritt bevor. So ganz ohne personelle Sorgen kommt Trainer Budniak nicht aus. David Schmidt wird ausfallen, der junge Mittelfeldmann verletzte sich beim Greifswalder-Auswärtsspiel (0:3) am Knöchel und muss etwas pausieren. Hinzu gibt es eine Reihe von Akteuren, hinter denen ein Fragezeichen steht.

   

Gezwitscher