Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2502
Anzahl Beitragshäufigkeit
3691101
   

Libnow-Truppe bleibt auf Verliererstraße

Details

Das hatten sich die Malchiner Landesklasse-Fußballer anders vorgestellt. Beim Kellerduell blieb die Elf chancenlos und musste Union Wesenberg ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle ziehen lassen. Nun steht ein richtungsweisendes Heimspiel auf dem Programm. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es geschehen. Die Malchiner Defensive war bezwungen und Wesenberg kam zur 1:0-Führung. Als es direkt nach der Pause einen Doppelschlag der Unioner gab, war das Match entscheiden.

Da nützte auch der Anschlusstreffer von Tony Vreydal nichts. Insgesamt war die Malchiner Performance nicht ausgereift. Mit einigen Personalsorgen reisten die 1919er nach Wesenberg. So gab Robert Kiehn aus der ersten Mannschaft sein Comeback und lief aufgrund zahlreicher Ausfälle nach langer Verletzungspause zum ersten Mal in dieser Saison mit auf. Der lange Abwehrmann hatte aber nur Kraft für 60 Minuten. Am Ende musste sogar Trainer Karsten Libnow noch mitwirken. So gebeutelt war seine Personalabteilung. Am Sonnabend kommt der SV 1950 Chemnitz nach Malchin. Die Chemnitzer stehen zwar hinter den Rot-Weißen in der Tabelle, gehören dort aber nicht hin.

 

In den letzten Jahren konnten sich die Fast-Neubrandenburger immer im oberen Drittel festbeißen. Anpfiff 16:30 Uhr.

   

News