Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2397
Anzahl Beitragshäufigkeit
2868360
   
   

Landesklasse III: Faulenroster SV erklimmt die Spitze

Details

Nun ist es Geschehen. Nur noch eine Mannschaft hat in der Landesklasse III noch die Maximalpunktzahl vorzuweisen. Nachdem der FSV Altentreptow überraschend in Mirow verlor, zog der Faulenroster SV durch einen 3:0-Sieg beim MSV Groß Miltzow an die Treptower vorbei. Der vierte Sieg im vierten Saisonspiel ist gleichbedeutend mit der Tabellenspitze. Zum ultimativen Topspiel kommt es dann am Samstag. Dann ist der FSV 90 Altentreptow in Faulenrost zu Gast.

Die Vorzeichen auf das Auswärtsspiel in Miltzow standen nicht gut. Die Ausfallliste war lang, dennoch boten die Gäste über die gesamten 90 Minuten eine kämpferische Leistung. Das schnelle Umkehrspiel sollte letztlich wieder zum Erfolg führen. Die erste nennenswerte Chance hatte Denny Stramm, als sein Versuch nach einem Freistoß aus dem Gewühl auf der Linie gerettet wurde. Die Führung fiel dann aber doch wenig später, weil Faulenrost gerade nach vorne die besseren Aktionen hatte. Nach einem Torwartfehler spekulierte Christian Nehls richtig und verwandelte per Abpraller (0:1/17.). Nur vier Minuten später erhöhten die Gäste auf 0:2. Nachdem Ole Völker Marvin Laatz in Szene setzte, erhöhte dieser per Flachschuss (21.). Mit der Zwei-Tore-Führung im Nacken ließ es Faulenrost ein bisschen ruhiger angehen. Miltzow agierte mit langen Bällen und Freistößen. Doch die sich nun gebenden Chancen wehrte Jonas Schröder ab.

Auch in den zweiten 45 Minuten waren die Gastgeber zu harmlos, um den neuen Spitzenreiter der Landesklasse III gefährlich zu werden. Die spielten weiterhin sehr geordnet und hatten einfach den größeren Willen. Die endgültige Entscheidung ließ daher nicht lange auf sich warten. Als Andy Heuck Mitspieler Michael Valeske bediente, vollendete dieser zum 0:3 (67.). Nur zwei Minuten später dezimierte sich der MSV mit Gelb/Rot (69.). In der Folgezeit versuchten die Gastgeber wenigstens noch den Ehrentreffer zu erzielen. Doch Oldie Mike Friedrichs klärte die langen Bälle stets souverän. Der vierte Sieg im vierten Spiel war im Sack.

Faulenrost: Schröder, Ludwig, Friedrichs, Völker, Loewenau (65. Heuck), D.Valeske, Stramm, M.Valeske, Mai (38. N.Pecat), Laatz, Chr. Nehls (80. Brust)

   
?>
   
   

News