Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2243
Anzahl Beitragshäufigkeit
2221545
   
   

Dank Leistungssteigerung im zweiten Part – Concordia siegt gegen Wiek

Details

Concordia Zarnekow hat ein wichtiges Heimspiel für sich entscheiden können. Gegen den Tabellenletzten SV Prohner Wiek gab es einen 4:2-Sieg. Entscheidend waren dabei drei Treffer binnen neun Minuten.

Die erste Hälfte ging an die Gäste aus Wiek. Sie verstanden es, die Zweikämpfe zu gewinnen und immer wieder Ballverluste zu provozieren. Zwar hatte Schubert nach fünf Minuten die erste Aktion, darauf waren die Gäste aber zwingender. Kabiro Babou und Michael Henke kurbelten immer wieder das Spiel an. Nach einem Ballverlust von Phillip Stolt nahm Babou Fahrt auf und setzte sich gegen vier Zarnekower durch. Auch beim Abschluss wusste er zu gefallen und nagelte das Leder unter die Latte (0:1/20.). Concordia versuchte es immer wieder mit langen Bällen von Torwart Salzwedel und hatte in der 35. Minute Glück, nicht noch einen Treffer kassiert zu haben. Dieses Mal verlor Biebel das Leder, Babou lief alleine auf Salzwedel zu. Doch dieses Mal blieb Zarnekows Torwart Sieger, den Abpraller von Kopmann klärte Alashour auf der Linie. Zarnekows Goalgetter Marcel Schoknecht näherte sich mit einem Kopfball in der 38. Minute so langsam an. Seine Zeit sollte noch kommen.

Denn in den zweiten 45 Minuten zeigte Zarnekow ein anderes Gesicht. Es wurde torreich, insgesamt fünf Tore sollten der dürftigen ersten Halbzeit ein neues Niveau aufsetzen. Bei den Gästen war nach der Auswechslung von Babou nicht mehr viel los (50.). Marcel Schoknecht traf drei Minuten später zum Ausgleich. Doch Wiek gab zunächst nicht auf. Hannes Brose traf in der 63. Minute zur erneuten Führung für die Gäste. Denen sollte fortan die Puste ausgehen. Zarnekow brachte mit Steffen Behrendt weitere Offensivpower (67.). Es begannen Zarnekows beste Minuten. Nach 73 Minute hieß es 2:2, nachdem Marcel Schoknecht einen Strafstoß verwandelte. Mit seinem 17.Saisontor setzte er sich zugleich an die Spitze der torjägerliste. Vier Minuten später traf Enrico Biebel zur erstmaligen Führung. Joker Behrendt machte die starken neun Minuten schließlich perfekt und erzielte den 4:2-Endstand (82.). Die Gäste hatten zum Schluss nichts mehr gegenzusetzen. Concordia klettert (12 Punkte) und hält Wiek auf Distanz.

   
?>
   
   

News