Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2243
Anzahl Beitragshäufigkeit
2221632
   
   

Unglücklich – Faulenrost unterliegt in Ribnitz-Damgarten

Details

Unglücklicher kann kaum eine Spiel in der Fremde laufen. Der Faulenroster SV unterlag am Samstag beim PSV Ribnitz-Damgarten, weil man das Tor einfach nicht traf. Dazu gesellte sich ein äußerst kurioser Gegentreffer. Auf der anderen Seite zappelte das Netz nicht. Wer auswärts kein Tor macht, kann auch nicht wirklich punkten. So einfach könnte die Auswärtspartie des Faulenroster SV zusammengefasst werden. Auch wenn der PSV ordentlich Druck ausübte, war dieser eine Punkt drin. Doch wenn es mal verheißungsvoll aussah, war das Alu im Weg.

Die Anfangsphase gehörte klar dem Gastgeber. Mit ordentlich Dampf und guten Angriffen drängten sie die Gäste ordentlich hinten rein. Immer wieder waren es starke Bälle in die Schnittstelle, die dem FSV ordentlich Sorgen bereitete. Hier hielte Christian Nehls im Tor mehrmals in höchster Not. In dieser Phase vergab der PSV ordentlich, die Gäste hatten Glück und kamen fortan in die Partie. Sandro Pecats Schlenzer landete am Pfosten, Nico Pecat scheiterte aus acht Metern am Ribnitzer Torwart.

In der zweiten Hälfte sah das dann schon ganz anders aus. Auf dem großen und gut präparierten Naturrasen im Stadion am Bodden nahm Faulenrost Fahrt auf. Die Laufwege stimmten jetzt, es folgte gute Kombinationen. Und wieder war Pech dabei. Sandro Pecat scheiterte wieder am Pfosten, dieses Mal per Kopfball. Auf seiner Seite machte er ordentlich Dampf, seine Flanken fanden aber keine Abnehmer. Der PSV war nicht mehr so druckvoll, dafür waren die Standards gut getreten. Hieraus fiel dann auch das Tor des Tages. Max Levien zog in der 70. Minute eigentlich nicht hart genug ab, doch es kam alles zusammen. Durch die Beine von Denny Stramm und Torwart Nehls trudelte der Ball schließlich über die Linie. Auch die Rettungsaktion von Markus Mai auf der Linie hatte keinen Erfolg. Eine gute Chance von Eric Falke folgte, die restlichen Abschlüsse wurden geblockt. Auf der Gegenseite verpasste der PSV die Entscheidung. So blieb es im Spiel der vergebenen Chancen beim knappen 1:0. Ein Duseltor entschied letztlich die Partie. Der PSV zieht punktemäßig mit Faulenrost gleich.

   
?>
   
   

News