Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2216
Anzahl Beitragshäufigkeit
2172301
   
   

Dritter Sieg in Folge – Faulenrost mischt weiter stark mit

Details

Der Faulenroster SV ist weiterhin auf der Erfolgsspur. Auch im dritten Spiel des Jahres 2019 gewann der FSV. Gegen Nossentiner Hütte gab es einen 3:1-Erfolg. Es war schon ein kleines Spitzenspiel, das am Samstag in Faulenrost stattfand. Beide Mannschaften hatten vor der Partie jeweils ihre Partien im neuen Jahr gewonnen. Und so ging es auch von Beginn an zur Sache. Die Partie sollte über die gesamten 90 Minuten sehr intensiv geführt werden. Zu Beginn der Begegnung musste zunächst Schiedsrichter Michael Eulitz ein Zeichen setzen.

Denn die Gäste aus Hütte gingen zunächst ein wenig zu forsch in die Begegnung. Zunächst stieg Michael Korth auf das Sprunggelenk des Faulenroster Fiete Müller. Dies passierte zwar unabsichtlich, Müller schrie jedoch laut auf und musste minutenlang behandelt werden. Es ging für ihn zum Glück weiter. Während Müller an der Außenlinie behandelt wurde, lag plötzlich Kapitän Nico Pecat auf dem Boden. Dieses Mal hatte der Unparteiische genug und zog richterweise den gelben Karton für Nossentins Thomas Kemnitz. Da waren gerade einmal sechs Minuten gespielt. Danach beruhigte sich dann das Geschehen.

Faulenrost hatte durch Ole Völker die ersten beiden Abschlüsse. Auf der anderen Seite kombinierten Korth und Plassmann ein erstes Mal gefährlich. Die Gastgeber waren jedoch gieriger. Mit Willen und sehr viel Einsatz fiel dann der erste Treffer. Sandro Pecat war nach 23 Minuten zur Stelle und erzielte den Führungstreffer. Nach 32 Minuten legte Patrick Rambatt nach und traf zum 2:0.

Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken hatten die Grün-Schwarzen das Momentum auf ihrer Seite. Faulenrost hielt weiter den Vorsprung und sorgte in der 80. Minute für die Entscheidung. Erneut war Patrick Rambatt zur Stelle und stellte auf 3:0. Die Gäste aus Nossentiner Hütte waren geschlagen. Da nützte auch der Treffer von Josef Szilagyi in der 90. Minute nichts mehr. Der Ehrentreffer war zu wenig. Hütte verliert ein erstes Mal in 2019, Faulenrost feiert den dritten Sieg in diesem Jahr und rollt das Feld weiter auf. Nur noch ein Punkt ist der Rückstand nun auf Nossentiner Hütte.

   
?>
   
   

News