Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2032
Anzahl Beitragshäufigkeit
1795042
   
   
   

90+3 – Schoknecht lässt es für Concordia krachen

Details

Das letzte Spiel des Jahres bestritt Concordia Zarnekow am Samstag. Die Auswärtshürde beim FSV Reinberg wurde wie erwartet sehr schwer. Lange sah es nach einer Punkteteilung aus. Dann sollte das Leder noch einmal ruhen. Kurz darauf feierte der Spitzenreiter. Aus 15 Spielen holte Concordia Zarnekow 14 Siege. Nur einmal gab man Zähler ab. Beim Blau-Weiß Tutow reichte es „nur“ zu einem Remis.

Dass am Samstag kein zweites dazu kam, ist Marcel Schoknecht zu verdanken. Beim Pokalsieger vom FSV Reinberg sah es lange nach einem 1:1 aus. In einer Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten, traf Tommy Schlapmann zunächst nach 47 Minuten zur Gäste-Führung. Reinberg konnte nach 75 Minuten durch Chris Rohloff verdient ausgleichen. Als die reguläre Spielzeit abgelaufen war, hatten die Gäste die letzte Chance. Ein letzter Freistoß sollte die Begegnung entscheiden. Marcel Schoknecht nahm sich der Sache an. Er atmete tief durch und traf zum glücklichen 14. Saisonsieg (90+3). Der Jubel brach aus, die vereinsinterne Weihnachtsfeier konnte starten.

Nach dem ersten Spiel der Rückrunde verabschiedet sich Zarnekow in die Winterpause. Trotz der fast perfekten Runde, ist der Abstand zum Zweiten nicht allzu groß. Lediglich vier Punkte Vorsprung hat Conco vor dem SV Sturmvogel Völschow. Beide Teams treffen nach der Winterpause aufeinander. Am 10. März 2019 hat Völschow dann Heimrecht gegen Zarnekow.

   
   
   

News