Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2027
Anzahl Beitragshäufigkeit
1785605
   
   
   

Concordia bleibt geduldig und siegt – Kummerow wird böse überrascht

Details

Der 13.Spieltag der Kreisoberliga hatte für die Zuschauer einiges zu bieten. In den insgesamt sieben Partien fielen stolze 42 Tore. In der Begegnung Rosenow gegen Sarow (4:5) und Teetzleben geben Demmin (4:5) fielen gar neun Treffer. Concordia Zarnekow gab sich hingegen keine Blöße und siegte mit 3:0. Knüppeldick kam es für Kummerow und Basedow.

Für den FSV Rot-Weiß Kummerow lief es eigentlich in den letzten Partien. Beim Kellerkind MSV Groß Plasten setzte es nun eine unerwartet hohe Niederlage. Für die Schneider-Elf lief es überhaupt nicht rund. Nach 57 Minuten lag man bereits mit 0:4 zurück. In der Nachspielzeit konnte Tobias Bastian lediglich den 1:4-Endstand erzielen.

Im Kellerduell zwischen den Nossendorfer Kickers und Blau Weiß Basedow gab es ebenfalls eine faustdicke Überraschung. Der Gastgeber aus Nossendorf drehte so richtig auf und schoss Basedow mit 7:1 nach Hause. Das zwischenzeitliche 1:4 erzielte Stefan Jenning in der 63. Minute für Basedow.

Am Sonntag gab sich dann der Spitzenreiter aus Zarnekow die Ehre. Gegen den SV Gielow tat man sich lange schwer, gewann dann aber doch noch standesgemäß. Bob Binnenböse erzielte nach einer halben Stunde die 1:0-Führung. Gielows Steffen Prokof war dann der nächste Torschütze. Leider traf er ins eigene Netz, sodass Concordia zur Pause 2:0 führte (44.).

Im zweiten Durchgang war die Begegnung dann schnell entschieden. Sechs Minuten dauerte es, bis Paul Bebenroth (51.) den 3:0 für den Spitzenreiter herstellen konnte. Mit vier Punkten Vorsprung vor Völschow ist Zarnekow weiterhin Tabellenführer.

   
   
   

News