Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2137
Anzahl Beitragshäufigkeit
2007452
   
   
   

JuS mit Fünferpack – Gielow lebt

Details

Mit einem satten 5:1-Erfolg gegen den „Angstgegner“ Nossendorfer Kickers untermauert Kickers JuS seine Spitzenposition. Nur kurz gab man am Samstag das Spiel aus den Händen, um am Ende wieder konsequenter zu werden. Der SV Gielow holte einen extrem wichtigen Dreier im Kellerduell gegen Rosenow. Dabei erzielte ein Akteur alle vier Gielower Treffer.

Im heimischen Waldstadion zu Stavenhagen begann Kickers JuS am Samstag äußerst druckvoll. Die bisher einzige Saisonniederlage gegen Nossendorf schwirrte wohl noch in den Köpfen. Nach fünf Minute klingelte es das erste Mal im Nossendorfer Kasten. Nach einer Ecke von Franz Kokel hielt Bruder Paul einfach mal drauf. Philipp Schröder hielt den Fuß rein (1:0/5.). Nach 19 Minuten setzte Basti Runge zum Solo an. Sein Pass landete perfekt bei Andreas Vogt, der den Torwart umkurvte und zum 2:0 traf. Wer nun dachte, dass es so weiter geht, sah sich getäuscht. JuS nahm den Fuß vom Pedal, die Gäste kamen zu Chancen. Erst rettete der Pfosten nach einem Kopfball von Nossendorf, dann rettete Stefan Mosch im Kasten stark. Beim Anschlusstreffer nach einem Elfmeter von Sternberg war aber auch er machtlos (28.).

In den zweiten 45 Minuten fehlte der Brügmann-Elf lange die Souveränität. Bis zur 80. Minute hatte das knappe 2:1 Bestand. Dann agierte JuS wieder wie ein Spitzenteam. Nach einem langen Ball von Paul Kokel erkämpfte sich Dauerläufer Stefan Haack das Leder und traf mit hohem Einsatz zum 3:1. Haack war nun richtig gut drauf. Wieder kam eine gefährliche Ecke von Franz Kokel in die Box. Den Abpraller aus 25 Metern nahm Haack volley und traf zum Tor des Tages (88.). Eine erneute Ecke war dann Ausgangspunkt für den Endstand. Franz Kokel schlug das Leder erneut herein, Runge mit dem Kopf, Latte und im Nachsetzen trifft Julian Voß mit dem Kopf (90.). Mit einem verdienten 5:1 endete die Partie.

Auch der SV Gielow hat einen enorm wichtigen Sieg eingefahren. In Rosenow gab es einen knappen 4:3-Erfolg. Alle vier Treffer erzielte David Oehlke (19./31./32./81.). Dabei führte Gielow zwischenzeitlich schon 4:1.

   
?>
   
   

News